Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Mücke »

Pkw überschlägt sich auf Autobahn

  Anzeige

Artikel vom 10.10.2012 - 17.28 Uhr

Pkw überschlägt sich auf Autobahn

Mücke (pm). Am Mittwoch kam es gegen 11.45 Uhr auf der Autobahn A5 im Bereich Mücke zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten.

m_peugeot1010_111012
Lupe - Artikelbild vergrössern
Drei Leichtverletzte sind Ergebnis eines Unfalls auf der Autobahn A 5 bei Mücke, als ein Peugeot gerammt wurde und sich überschlug. (Foto: pm)
Ein Pkw-Fahrer aus dem Landkreis München war mit zwei Mitfahrern in einem Peugeot auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Frankfurt unterwegs. Dahinter hatte sich ein Fahrer mit einem VW Passat aus dem Landkreis Frankfurt/Oder eingeordnet. Auf der Strecke zwischen den Anschlussstellen Alsfeld-West und Homberg kam es zu einem Stau. Der Fahrer des Peugeot bremste das Fahrzeug ab. Der Passat-Fahrer erkannte die Situation zu spät, bremste das Auto stark ab und wollte auf den rechten Fahrstreifen ausweichen, um ein Auffahren auf das vorausfahrende Fahrzeug zu vermeiden.

Beim Fahrstreifenwechsel stieß der Pkw VW Passat jedoch gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des Peugeot, so dass der Wagen nach links gegen die Betongleitschutzwand stieß. Dieser Anprall wirkte auf das Fahrzeug wie ein Katapult, so dass sich der Pkw um seine Längsachse drehte und auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand kam.

Der Passatfahrer kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die drei Insassen des überschlagenen Fahrzeugs konnten mit Hilfe anhaltender Verkehrsteilnehmer aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Sie wurden vorsorglich zu Untersuchungen in das Kreiskrankenhaus Alsfeld gebracht. Die drei wurden leicht verletzt, sie erlitten ein Hals-Wirbelsäulen-Syndrom, Prellungen und einen Schock. Der Fahrer des VW Passat kam mit dem Schrecken davon.

Aufgrund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn in Fahrtrichtung Süden für ca. zehn Minuten komplett gesperrt werden. Eine Rundfunkwarnmeldung wurde veranlasst. Der nachfolgende Verkehr staute sich auf rund acht Kilometer. Der Gesamtschaden wird auf 35 000 Euro geschätzt. Nach den Abschleppmaßnahmen wurde die Fahrbahn gegen 13.30 Uhr für den Verkehr wieder freigegeben.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 10.10.2012 - 17.28 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang