Sie sind hier: Startseite » Lokales » Städte und Gemeinden » Ulrichstein »

Kleiner Überschuss bei Spar- und Leihkasse

  Anzeige

Artikel vom 27.10.2014 - 17.34 Uhr

Kleiner Überschuss bei Spar- und Leihkasse

Ulrichstein (au). »Nach Jahresfehlbeträgen in 2011 und 2012 wird 2013 wieder ein kleiner Jahresüberschuss von 737,57 Euro ausgewiesen«. Das sagte Geschäftsführer Rainer Schleuning in seinem Bericht zur Gesellschafterversammlung der SLK (Spar- und Leihkasse) GmbH am Freitag Abend im Innovationszentrum.

U_SLK_271014
Lupe - Artikelbild vergrössern
Die wiedergewählten Mitglieder des Aufsichtsrates Berhard Jost und Manfred Feineis (mitte) mit Geschäftsführer Rainer Schleuning und Aufsichtsratsvorsitzendem Wilhelm Wild (von links). (Foto: au)
Der Jahresüberschuss sei durch Umsatzerlöse aus Gestattungsverträgen mit der OVAG für Windkraftanlagen Am Hain und aus dem Wald durch Abholzung und Verkauf eines kleinen Teilstückes unterhalb der Altenhainer Straße in Richtung Segelflugplatz erzielt worden. Kleinere Erlöse seien auch für 2014 und 2015 durch Durchforstungsmaßnahmen in Aussicht.

Das Problem der Gesellschaft seien aufgrund der Nullzinsphase die einbrechenden Zinseinnahmen bei den Guthaben. So konnten 2013 nur noch 2 657,21 Euro an Zinsen vereinnahmt werden.

Die bedeute gegenüber 2012 mit 6 568 Euro einen Rückgang um 3911 Euro, also rund 60 Prozent. Nehme man das Jahr das 2011 mit 8 028 Euro als Vergleich, so falle die Reduzierung noch deutlicher aus.

Zinswende nicht in Sicht

Schleuning bedauerte, dass alle hochverzinslichen Anlagen ausgelaufen sind und eine schnelle Zinswende nicht in Sicht sei. Der Aufsichtsrat habe daher bereits im vergangenen Jahr ausdrücklich befürwortet, dass aufgrund der historischen Umstände auf den Zinsmärkten ein Teil des Guthabens vo Geschäftsführer in Aktien oder aktienähnlichen Anlagen angelegt werden könnten. Diese Anlagen seien natürlich mit Verlustrisiken behaftet, doch gar nichts gegen das Einbrechen der Zinseinnahmen zu tun, sei sicherlich auch nicht der richtige Weg. Aktuell seien Beträge in fünf Dax-Werten angelegt. Zusammen mit einer zehnjährigen Nachranganleihe und einem Sparbrief könne 2014 wieder mit rund 4 700 Euro an Zinseinnahmen gerechnet werden. Zur Bilanz insgesamt erläuterte Schleuning, dass diese rund 288 700 Euro betrage. Das bedeute ein Minus von 6 300 Euro gegenüber dem Vorjahr.

Trotz der schwierigen Finanzlage insgesamt sei die SLK aufgrund des weiterhin vorhandenen Gewinnvortrages in der Lage, eine angemessene Dividende auf das vorhandene Stammkapital von 66 750 Euro auszuzahlen. Zu Beginn hatte Aufsichtsratsvorsitzender Wilhelm Wild über die Arbeit seines Gremiums berichtet.

In den obligatorischen Sitzungen habe man sich mit den Vermögens- und Verwaltungsangelegenheiten befasst und den Jahresabschluss geprüft. Es seien keine Beanstandungen festgestellt worden. Der Aufsichtsrat habe auch die Genehmigung von umgeschriebenen Geschäftsanteilen erteilt. Zum Wald führte Wild noch aus, dass im November 2013 die Jungpflanzen am Distelacker gegen Wildverbiss gespritzt wurden. Im August sei am Waldgrundstück Auf der Heide ein Wildgatterzaun abgebaut worden und ebenfalls im August und September wurden die Waldgrundstücke mehrmals in Augenschein genommen, um sich über den Zustand der Neupflanzen aus der letztjährigen Aufforstung und der gegen Wildverbiss behandelten Fichten zu informieren. Auf Grund der feuchten Witterung sei ein enormer Unkraut-, Gras- und Gestrüpp-Wuchs festgestellt worden.

Aufsichtsräte bestätigt

Nach Genehmigung des Jahresabschlusses und Gewinnverteilung erfolgte die jeweils einstimmige Entlastung von Geschäftsführer und Aufsichtsrat. Bei den anstehenden Wahlen zum Aufsichtsrat wurden Manfred Feineis und Bernhard Jost jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum Abschluss der Gesellschafterversammlung gab es ein gemeinsames Abendessen und die Dividende wurde ausgezahlt.

Artikel Drucken Drucken  Versenden
Artikel vom 27.10.2014 - 17.34 Uhr
Social Networks
Facebook Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ MySpace  Del.icio.us
X Diesen Artikel versenden






* Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Kommentar schreiben
Impressum Kontakt AGB Nutzungsbedingungen Datenschutz
TopSeitenanfang