50 Prozent "Badesalz"

Nachtsheim hat ’ne Fliege

Henni Nachtsheim ist eine Hälfte von Badesalz. Am 5. Oktober ist er in der Friedberger Stadthalle solo unterwegs.
27. September 2017, 00:00 Uhr
Henni Nachtsheim und die Fliege Gisela. (Foto: pm)
Henni Nachtsheim kann Badesalz und er kann Rodgau Monotones, aber er kann auch solo! Die charismatische Hälfte des Kultkomikerduos Badesalz und Ex-Sänger und -Saxofonist der Hessenband schlechthin (»Die Hesse komme!«) ist selbst als Solokünstler nicht ganz allein: Denn er hat die Stubenfliege Gisela an Bord.

Diese wird wie in einem Comic hinter ihm auf eine Leinwand projiziert und ist somit allgegenwärtig wie Nachtsheim selbst. Für Gisela plaudert er aus dem familiären Nähkästchen und lässt sein Publikum an Anekdoten aus seinem Erlebnisfundus als Tierliebhaber teilhaben. Denn das Insekt kann nicht einfach nur sprechen, was es übrigens vor einem schnellen Tod durch einen Schlag mit der Zeitung bewahrte. Nein, es ist auch noch neugierig und fragt seinem menschlichen Freund Löcher in den Bauch: »Was sind deine Wünsche?«, »Wie fühlt sich das Älterwerden an?«, »Was begeistert dich beim Fußball?«, »Hast du Kinder und wie sind die so?«, »Wie warst du selbst als Kind?«, »Was bedeutet Glück eigentlich?« oder »Kannst du mir zum Einschlafen etwas vorlesen?«.

Ob der Hesse, der übrigens in Wuppertal geboren wurde, aber schon im Alter von wenigen Wochen in das Ebbelwoiland emigrierte, auf all diese Fragen auch Antworten findet, lässt sich am besten bei einem Besuch in der Friedberger Stadthalle herausfinden. Denn dort ist Nachtsheim am 5. Oktober mit seinem neuen Programm zu Gast – und Gisela natürlich auch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Henni Nachtsheim
  • Stadthallen
  • Friedberg
  • Jan Sommerlad
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.