Christian Redl liest

TV-Mörder kommt: Düsterer Besuch in der Augustinerschule

TV-Bösewicht Christian Redl hat düstere Geschichten im Gepäck, wenn er die Augustinerschule in Friedberg besucht.
27. September 2017, 00:00 Uhr
(Foto: Jonas Wresch/Stern)
Am 6. Oktober wird es düster in der Aula der Augustinerschule. Denn dann kommt der als Hammermörder bekannt gewordene Schauspieler Christian Redl, und der hat eine Visage, der man laut eigener Aussage offensichtlich viel kriminelle Energie zutraut. Passend, denn auch die Lektüre, die er im Gepäck hat, ist nichts für sanfte Gemüter: Einen besseren Vorleser als ihn hätte das »Stern«-Magazin »Crime live – Wahre Geschichten, Wahre Verbrechen« für seine Deutschland-Tournee daher kaum finden können.

+++ Christian Redl im Interview: "Das Böse leuchtet mehr" +++

In den Kriminalgeschichten geht es vor allem um Beziehungstaten. »Mich faszinieren Wandlungen und Verwandlungen wie diese. Ich frage mich immer: Wo hat das Böse seinen Anfang genommen?«, sagt der Schauspieler. Christian Redl liest im Rahmen der Reihe »Friedberg lässt lesen« am Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr, in der Aula der Augustinerschule, Goetheplatz 4, aus dem »True-Crime-Magazin«.

Eintrittskarten kosten 14 Euro (Schüler und Studenten 11 Euro). Vorverkauf: In den Geschäftsstellen der Wetterauer Zeitung, in der Buchhandlung Bindernagel, bei der OVAG , telefonisch unter 0 60 31/6 84 8 1 113 und unter www.adticket.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Augustinerschule Friedberg
  • Christian Redl
  • Friedberg
  • Friedberg
  • Valerie Pfitzner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.