Ehefrau auf offener Straße erstochen

07. Dezember 2017, 22:11 Uhr

Weil er die Ehre seiner Familie verletzt sah, soll ein Mann in Hanau auf offener Straße seine Ehefrau erstochen haben. Der 57-Jährige kam nach Angaben der Staatsanwaltschaft am Donnerstag wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. »Er hat nach unserer Ansicht die von seiner Ehefrau initiierte Trennung nicht akzeptieren wollen«, sagte ein Sprecher der Behörde.

Der mutmaßliche Mörder soll am Mittwochabend nach einem Streit in der Hanauer Innenstadt in der Nähe des Goldschmiedehauses mit einem Dolch mehrfach auf seine Frau eingestochen haben. Passanten beobachteten die Bluttat und hielten den Verdächtigen fest, bis die Polizei kam und ihn festnahm.

Die 52-Jährige wurde mit schweren Brust- und Kopfverletzungen in eine Klinik gebracht. Doch die Ärzte konnten ihr Leben nicht mehr retten. Die Frau starb im Krankenhaus.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehefrauen
  • Mordverdacht
  • Polizei
  • Trennung
  • Untersuchungshaft
  • Hanau
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.