Von oben

In Lehnheim gehen auch Esel spazieren

Lehnheim hat 700 Einwohner und viel zu bieten. Zum Beispiel eine rührige Theatergruppe. Und einen Teich, in dem eine bekannte Schauspielerin baden ging.
02. Januar 2018, 10:00 Uhr
Das Dorf am Fuße des »Tannenköppel«, auf dem doch nur Buchen wachsen: Lehnheim. (Foto: Henß)

Wenn es um Zeugnisse der jüngeren Vergangenheit geht, so gibt es auch in Lehnheim willkommene und solche, auf die man gerne verzichten würde. Was Letztere angeht, könnte davon jener Bauer ein Lied singen, der vor vielen Jahren im Boden versunken ist. Buchstäblich. Samt Kuhgespann.

Eine Spätfolge des Eisenerzabbaus. Der war zu Beginn des 20. Jahrhunderts vor den Toren des Dorfes in der Grube »Otto« sowie in vielen Gemeinden der Umgebung aufgenommen worden, hatte für etwas mehr Wohlstand in der bäuerlich geprägten Region gesorgt. Bis in die 1960er wurde hier Brauneisenstein im Tagebau gefördert. Noch heute brechen immer wieder mal Stollen ein. Dann klafft plötzlich ein Loch im Acker – zum Glück fast immer ohne Inhalt.

 

Wo Hannah Herzsprung badete

 

Zeugnisse dieser Bergbauperiode im vorderen Vogelsberg sind ebenso die ehemaligen Schlammteiche. Apropos Teiche: Bundesweit im Fokus war ein Fleckchen Lehnheim im Jahr 2013, nur hat’s fast keiner gemerkt. Für die Verfilmung des Bestsellers »Der Geschmack von Apfelkernen« hatte die Produktionsfirma den Amtmann-Rüdiger-Teich ausgesucht. Zwei Tage waren Regisseurin Vivian Naefe und ihr Team vor Ort. Zu dem gehörte als Hauptdarstellerin auch Hannah Herzsprung, die sich mit Florian Stettner ins kühle Nass stürzte.

Vermittelt hatte die Location Rainer Diemel. Beim RP Gießen beschäftigt, hatte der über einen Kollegen von der Suche der Filmemacher nach einem romantisch gelegenen Badesee erfahren.

Diemel war damals eher als mit Preisen bedachter Ziegenzüchter bekannt. Ein Verwandter im Geiste dürfte Ernst Merz sein. Der hält ungarische Zackel-Schafe; das sind die mit den Korkenzieher-Hörnern. Die Lehnheimer kennen ihn, aber eher wegen seines Esels, mit dem er immer wieder mal durchs Dorf spazieren geht.

Gelungene Dorferneuerung

Wie andernorts auch, so gibt es in der 716-Seelen Gemeinde ein reges gesellschaftliches Leben. Dafür tragen Freiwillige Feuerwehr, Gesangverein, Motorradclub, der Hopfen- und Teeverein als Kirmesausrichter, der Sport- sowie der Obst- und Gartenbauverein Verantwortung. Letzterer hat unter Ägide von Alfred Rühl (†) für große Erfolge im Wettbewerb »Unser Dorf soll schöner werden« gesorgt und gewissermaßen den Weg für die gelungene Dorferneuerung geebnet.

Nicht vergessen werden darf die Theatergruppe mit ihrer Regisseurin Karin Kühn. Bei Freunden des Laienspiels hat sich die Truppe längst einen Namen gemacht. Mit ihrem jüngsten Stück »Einer spinnt immer« konnten sie sechs ausverkaufte Vorstellungen feiern – einmalig in der Region.

Eine weitere Besonderheit unseres heutigen »von oben«-Kandidaten hat mit der jüngeren Geschichte zu tun: 1971 wurde das selbstständige Dorf nach Grünberg eingemeindet, »freiwillig«, wie in den offiziellen Annalen zu lesen. Doch gab es auch Proteste, war das »alte« Lehnheim doch schuldenfrei gewesen. Gut, auch dieses Dorf ward in den Grenzänderungsverträgen belohnt, bekam ein Bürgerhaus samt Kindergarten.

Immer neue Nummernschilder

Allerdings sorgte die Hessische Gebietsreform der 1970er in diesem Fall für einen weitergehenden »Identitätsverlust«. Ein Indiz dürfte sich bei dem einen oder anderen Lehnheimer noch in Gestalt einer größerem Sammlung von Kfz-Kennzeichen finden. 1972 nämlich war der Ort nicht nur nach Grünberg eingemeindet, sondern zugleich aus dem Kreis Alsfeld nach Gießen »verschoben« worden. Somit war nicht mehr ein »ALS«, sondern ein »GI« als Initial auf dem Nummernschild zu lesen. 1977 dann erneut ein Wechsel, gehörte man doch jetzt zum neuen großen Lahn-Dill-Kreis (»L«). Der aber wurde aufgrund massiver Bürgerproteste nach nur 31 Monaten samt der Stadt Lahn wieder aufgelöst – das Nummerschild mit dem ohnedies umstrittenen »L« ward also zum Souvenir.

Erinnerungen an eine politische Verirrung, die allenfalls bei einem Plausch älterer Semester hin und wieder Thema sind. Etwa beim morgendlichen Brötchenkauf im kleinen Laden von Regina Greb. Die hatte nach der Schließung des letzten Lebensmittelgeschäfts zunächst nur einen Getränkehandel eröffnet, nach und nach aber ihr Sortiment ausgeweitet. Was neben der Lage in Autobahnnähe und dem Bahnanschluss nur ein weiteres Argument ist, Lehnheim zum Lebensmittelpunkt zu erwählen. Die Häuslebauer im fast ausgebuchten Baugebiet werden das gewiss bestätigen.

Info-Kasten

Serie "von oben"

In unserer Serie »von oben« präsentieren wir Fotos, die unser Luftfotograf Manfred Henß aus aufgenommen hat. Sie, liebe Leserinnen und Leser, erhalten dadurch beeindruckende neue Blickwinkel ihrer Heimat aus der Vogelperspektive. Die bisher veröffentlichten Beiträge und ein Portrait über Henß sind im Netz unter www.giessener-allgemeine.de/vonoben zu finden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bürgerproteste
  • Dorferneuerung
  • Regierungspräsidium Gießen
  • Regisseure
  • Theatergruppen
  • Vivian Naefe
  • Von oben
  • Grünberg
  • Thomas Brückner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.