Sprungbrett in den Beruf

26. September 2017, 19:22 Uhr
Wissbegierig und experimentierfreudig: Beim »Tag der Ausbildung« schauen Schüler und Eltern den Schunk-Azubis über die Schulter. (sel)

Das erste Ausbildungsjahr hat für die neuen Lehrlinge vor gerade einmal acht Wochen begonnen. Dennoch haben die Betriebe jetzt bereits den August 2018 im Blick – dann startet das nächste Ausbildungsjahr. Besonders öffentlichkeitswirksam geht dabei die Schunk Group mit Sitz in Heuchelheim als das größte heimische und sich nach wie vor als mittelständisch betrachtende Unternehmen zu Werke: mit seinem sich seit Jahrzehnten wiederholenden »Tag der Ausbildung«.

Schunk muss diesen Weg mit Blick auf die Standorte Heuchelheim und Krofdorf (zusammen etwa 2500 Beschäftigte) gehen. Insgesamt summiert sich die Zahl der Schunk-Group-Mitarbeiter auf weltweit 8000 in 29 Ländern. Das Ausbildungszentrum für die beiden heimischen Standorte – Heuchelheim, Rodheimer Straße – war am Samstag für fünf Stunden Ort des informativen Geschehens, das insgesamt rund 500 Schüler der obersten Klassen allgemeinbildender Schulen zu einem Besuch animierte. Die meisten kamen in Begleitung eines Elternteils.

Schunk braucht Lehrlinge, die ausgebildet werden, um vor allem auf diesem Wege den zukünftigen Fachkräftebedarf zu sichern. Derzeit werden laut Ausbildungsleiter Jens Crombach 80 junge Menschen in sieben gewerblich-technischen Berufen ausgebildet: Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und Werkzeugmechaniker als die klassischen Metallberufe, dazu ebenfalls in dreieinhalbjähriger Lehrzeit Elektroniker für Betriebstechnik und Mechatroniker sowie in den beiden weniger bekannten und speziellen Berufen mit dreijähriger Lehrzeit Verfahrensmechaniker für Kautschuk- und Kunststofftechnik und Industriekeramiker. Hinzukommen fünf Auszubildende im Bereich Industriekaufleute und 20 Studium-Plus-Studenten in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Ingenieurwesen und Wirtschaftsingenieurwesen.

1000 Bewerbungen auf 30 Stellen

Zum 1. August 2018 sollen laut Crombach wieder etwa drei Dutzend junge Menschen eine Berufsausbildung bei Schunk in Heuchelheim beginnen. Dabei rechnet der Ausbildungsleiter wieder mit rund 1000 Bewerbungen auf etwa 30 angebotene Lehrstellen. Diese Zahlen verdeutlichen, dass Schunk nicht die bei vielen kleineren und kleinen Betrieben vorhandenen Probleme hat, seine Ausbildungsplätze zu besetzen. Schunk kann wählen. Das aber ist eigentlich schon immer so, denn eine Lehrstelle bei Schunk war stets begehrt, wie viele Eltern und Großeltern aus eigener Erfahrung bestätigen können.

Interessierte junge Leute, die jetzt mit ihrem letzten Schuljahr begonnen haben, sollten sich laut Crombach schon mit ihren vor den Sommerferien erhaltenen Zeugnissen für das kommende Jahr bewerben. Denn das Bewerbungsverfahren beginne schon ein Jahr vor dem Beginn der Lehrzeit. Wie eine richtige und erfolgversprechende Bewerbung aussehen muss, auch das wurde beim »Tag der Ausbildung« erläutert und geübt.

Ausbilder und Auszubildende waren in der Ausbildungswerkstatt die Ansprechpartner der potenziellen Lehrlinge des Jahres 2018. Sie demonstrierten Fräsen, Drehen und Schleifen, ließen sich bei der Bedienung von CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen über die Schulter schauen. Beim »Do-it-yourself-Parcours« erkundeten die Besucher das Ausbildungszentrum auf eigene Faust, kamen ins Gespräch mit den Lehrlingen und konnten einen Fragebogen ausfüllen. Zusätzliche Informationen zu den Berufen der Metall- und Elektroindustrie steuerte der mächtige »M+E-Info-Truck« von HessenMetall bei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausbildungsleiter
  • Berufe
  • Lehrlinge
  • Schunk Group
  • Heuchelheim
  • Franz Ewert
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.