Lockhart ist in der BBL angekommen

27. September 2017, 09:17 Uhr
Der Gießener Dominic Lockhart (r.) hat seinen Arbeitgeber gewechselt: Jetzt dribbelt er für die BG Göttingen. (Foto: dpa)

Dass der in Gießen basketballerisch ausgebildete Dominic Lockhart nie in der höchsten deutschen Spielklasse seine Schuhe für die Gießen 46ers schnürte und auch in diesem Sommer von Oldenburg nach Göttingen statt nach Gießen wechselte, ist ein nur schwer zu verstehender Fakt. Der höchsttalentierte Aufbauspieler war in der JBBL und NBBL der Mittelhessen jeweils einer der besten Spieler seiner Mannschaft, kam allerdings nie zu Minuten in der Bundesliga.

Dies lag zum einen daran, dass Lockhart lange damit liebäugelte, ans College zu gehen, und andererseits der Abstieg der 46ers dazwischen kam, als der 1,98 m große Guard den Schritt in die Bundesliga wagen wollte. So entschied er sich für einen Wechsel nach Oldenburg, wo er in der ProB-Mannschaft eine Führungsrolle übernahm und die Mannschaft zur Meisterschaft führte. Dadurch verdiente er sich immer mehr Minuten im Erstligakader der Huntestädter und wurde zum festen Bestandteil der Rotation, sodass er sich in den letztjährigen Playoffs mit seinem Kumpel aus Gießener Tagen, Robin Amaize (Bayreuth), duellierte. Auf dem Spielfeld wirkt der scheue Lockhart meist etwas zu zurückhaltend, sodass man den Eindruck bekommt, dass er seine Qualitäten nicht voll ausspielt. Zu seiner Jugendzeit in Gießen waren Triple-Doubles keine Seltenheit, und viele prophezeiten ihm eine Zukunft als Shootingstar. Dazu ist es bisher zwar noch nicht gekommen, doch zu einem mehr als soliden Rollenspieler ist der meist fehlerfrei agierende Lockhart, dessen Bruder Sherman im mittelhessischen Basketball als Spieler und Trainer eine feste Größe ist, definitiv gereift.

Dies will er nun auch in Göttingen unter Beweis stellen, wo er sich eine noch größere sportliche Rolle erhofft und einen weiteren Schritt in seiner Entwicklung gehen will. Im Sommer war Lockhart bei der Universiade für das deutsche Team am Ball und ein entscheidender Faktor dafür, dass Deutschland den fünften Platz erreichte.

Dass er ein positiv Basketball-Verrückter ist, demonstrierte er, als er, quasi direkt aus dem Flieger aus Taiwan kommend, sein erstes Testspiel für die BG Göttingen bestritt. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich Lockhart nach vier Jahren in Oldenburg nun in der neuen Umgebung schlägt – und vielleicht kommt er ja irgendwann doch noch einmal zu einem Einsatz in der Beletage für seinen Ausbildungsverein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen 46ers
  • Schuhe
  • Sommer
  • Lukas Becker
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.