»Zirkus des Horrors«

Es wird Blut fließen

18. Oktober 2017, 19:17 Uhr
Nosferatu führt durch das Programm. (pm)

Mehrere Nadeln in der Haut und ein Nagel in der Zunge: Beim »Zirkus des Horrors«, der von Freitagabend bis zum Sonntag, 29. Oktober, täglich jeweils um 19.30 Uhr in Gießen an den Hessenhallen gastiert, wird auf jeden Fall auch Blut fließen. Das verspricht Kevin Leppien. Er ist bei der Produktion für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Gießen ist die letzte Station der großen Deutschlandtournee des Zirkus unter dem Motto »Inquisition – Die Folterkammer«. Die Show sei das Gegenteil von eingestaubter Zirkus-Glitzer-Romantik, versprechen die Verantwortlichen. Sie sei gespickt mit Dämonen, Vampiren und besessenen Artisten. »Die Besonderheit ist die thematische Ausrichtung«, sagt Leppien. Zudem gibt es keine Nummern mit Tieren. Artisten in Horroroptik und echte Freaks bestimmen das Geschehen. Einer wird sich – wie erwähnt – Nadeln in die Haut und einen Nagel durch die Zunge jagen. »Bei dieser Nummer schauen einige Besucher auch mal weg«, sagt Leppien. Die Show sei sowieso »nichts für schwache Nerven«. Der Besuch wird Kindern unter 14 Jahren nur empfohlen, wenn sie in Begleitung der Eltern und in Sachen Horror hart im Nehmen sind.

Im Zirkuszelt mit 1400 Plätzen wird auch die Atmosphäre wie aus einem Horrorfilm sein. Feuersäulen schießen aus dem Boden. Spektakuläre Stunts am »Rad des Todes« und Handstandartistik auf einem brennenden Scheiterhaufen sowie John Sylla, der Mann ohne Knochen, sorgen bei der zweieinhalbstündigen Show ohne Netz und doppelten Boden für Gänsehaut.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufstellen zum Preis zwischen 20 und 35 Euro erhältlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Artistinnen und Artisten
  • Deutschlandtourneen
  • Hessenhallen
  • Vampire
  • Zirkus und Varieté
  • Gießen
  • Marc Schäfer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.