Freundeskreis sammelt für Tour der Hoffnung

03. Januar 2018, 19:41 Uhr
Die Weihnachtsmänner beim Einsatz in der Plockstraße. (Foto: pm)

Wenn die Menschen an Weihnachten nach Hause kommen, treffen sie auch alte Bekannte. Für den Gießener Freundeskreis ist es schon Tradition, beim gemütlichen Beisammensein gemeinsam etwas Gutes zu tun. Wieder als Weihnachtsmänner und als Rentier verkleidet, boten die Beteiligten in der Plockstraße gegen Spende ein lustiges Bild als besondere Weihnachtserinnerung, dazu gab es ein herzhaftes »Ho, ho, ho!«. Das Team vom Glühweinstand Rockel & Renz animierte die Besucher, das Pfandgeld zu spenden und steuerte auch noch das eigene Trinkgeld des Abends bei. Am Ende waren drei Spendendosen gut gefüllt, der Freundeskreis stockte sie noch ordentlich auf. Das Geld kommt im kommenden Jahr der Tour der Hoffnung und damit krebskranken Kindern zugute.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.