Verbrauchertipps

»Zu wenig Stress macht krank«

»Gelassenheit gewinnen – so werden Sie Meister der Stressbewältigung«: Zu diesem Thema referierte Dr. Martin C. Morgenstern vor 94 Steuerberatern aus den Bezirken Gießen, Wetzlar und Marburg auf der Burg Gleiberg. Eingeladen hatte die Deutsche Bank-Filiale Gießen und ihr Leiter Martin Melchior. Morgenstern erläuterte zunächst, weshalb Stress grundsätzlich zu jedem Leben dazugehöre und zunächst einmal nichts Schlechtes sei. Zu viel Stress sei aber bekanntlich ungesund, ebenso zu wenig Stress. Es gelte, den gangbaren Mittelweg zwischen den Extremen zu finden, sprich effektive Methoden zur Vermeidung von Überbelastung, Leistungsverlust und Burnout zu finden – was im Übrigen auf praktisch allen Lebensfeldern erstrebenswert ist. Dann legte Morgenstern seinem Publikum fünf »handfeste Soforttechniken« zum Umgang mit Stress vor. Er empfahl deren stringente Anwendung, um einen klaren Kopf – mentale Balance – zu bekommen und gelassen durch den Tag gehen zu können. Das Vermeiden negativer Einflussfaktoren gehöre ebenso dazu wie das »richtige Dampf ablassen« zur rechten Zeit. Und: Auftanken ist wichtig, wozu abschalten und neue Kraft schöpfen gehören. Die besten Techniken dazu sind laut Morgenstern Schlaf, Ernährung und Bewegung. »Klingt einfach, ist aber wirksam.« Man sollte vermeiden, dass einem allzu oft »der Hut wegfliegt«. Der Referent gab seinen Zuhörern praktische Techniken für viele »hektische Lebenslagen« und Hilfsmittel-Tipps an die Hand, wie man in nahezu jeder Situation einen klaren Kopf bewahren, mit innerer Gelassenheit, Ruhe und Ausgeglichenheit überzeugen und auf diese Weise ans Ziel kommen kann.
04. Oktober 2017, 20:03 Uhr
Franz Ewert
Fast 100 Steuerberater hören sich im Rittersaal der Burg Gleiberg einen Vortrag von Martin Morgenstern zur besseren Stressbewältigung an. 		(Fotos: sel)
Fast 100 Steuerberater hören sich im Rittersaal der Burg Gleiberg einen Vortrag von Martin Morgenstern zur besseren Stressbewältigung an. (Fotos: sel)

»Gelassenheit gewinnen – so werden Sie Meister der Stressbewältigung«: Zu diesem Thema referierte Dr. Martin C. Morgenstern vor 94 Steuerberatern aus den Bezirken Gießen, Wetzlar und Marburg auf der Burg Gleiberg. Eingeladen hatte die Deutsche Bank-Filiale Gießen und ihr Leiter Martin Melchior. Morgenstern erläuterte zunächst, weshalb Stress grundsätzlich zu jedem Leben dazugehöre und zunächst einmal nichts Schlechtes sei. Zu viel Stress sei aber bekanntlich ungesund, ebenso zu wenig Stress. Es gelte, den gangbaren Mittelweg zwischen den Extremen zu finden, sprich effektive Methoden zur Vermeidung von Überbelastung, Leistungsverlust und Burnout zu finden – was im Übrigen auf praktisch allen Lebensfeldern erstrebenswert ist. Dann legte Morgenstern seinem Publikum fünf »handfeste Soforttechniken« zum Umgang mit Stress vor. Er empfahl deren stringente Anwendung, um einen klaren Kopf – mentale Balance – zu bekommen und gelassen durch den Tag gehen zu können. Das Vermeiden negativer Einflussfaktoren gehöre ebenso dazu wie das »richtige Dampf ablassen« zur rechten Zeit. Und: Auftanken ist wichtig, wozu abschalten und neue Kraft schöpfen gehören. Die besten Techniken dazu sind laut Morgenstern Schlaf, Ernährung und Bewegung. »Klingt einfach, ist aber wirksam.« Man sollte vermeiden, dass einem allzu oft »der Hut wegfliegt«. Der Referent gab seinen Zuhörern praktische Techniken für viele »hektische Lebenslagen« und Hilfsmittel-Tipps an die Hand, wie man in nahezu jeder Situation einen klaren Kopf bewahren, mit innerer Gelassenheit, Ruhe und Ausgeglichenheit überzeugen und auf diese Weise ans Ziel kommen kann.