Fast wie bei der Formel 1

04. Oktober 2017, 20:03 Uhr
Die Finalläufe auf der 60 Meter langen Strecke waren für Rennfahrer und Zuschauer gleichermaßen schweißtreibend. (Foto: pm)

Verbranntes Gummi konnte man am vergangenen Wochenende in der Galerie Neustädter Tor in Gießen riechen – bei der offiziellen »Stadtmeisterschaft der digitalen Autorennbahn« im Lichthof des Einkaufscenters. Über 60 Meter lang war die Bahn, auf der sechs Fahrer (Erwachsene und Kinder) gleichzeitig um die besten Runden kämpften.

Zunächst konnten am Freitag einige Testrunden absolviert werden, vom Einsteiger bis zum Profi. Zudem wurde die neueste Steuerungstechnik vorgestellt und vorgeführt. Spektakuläre Verfolgungsjagden auf hohem Niveau standen dann am Renntag am Samstag auf der Tagesordnung. Bei den Rennen waren die Fahrzeuge mit Tankfunktionen ausgestattet, sodass die Fahrer auch während des Wettkampfs Besuche in der Boxengasse einplanen mussten – fast genauso wie bei der Formel 1.

Tankstopps wie bei der Formel 1

Gerade diese Tankstopps machten das Rennen zu einem nervenaufreibenden Spaß für jede Altersklasse. Die Finalläufe waren für Fahrer und Zuschauer schweißtreibend. Äußerste Konzentration wurde gefordert. Zur Erschwerung wurde ein Hindernisfahrzeug eingesetzt, so fuhren bis zu sieben Fahrzeuge gleichzeitig auf dieser Strecke.

Gewinner und damit Stadtmeister wurde am Ende Axel Sannwald aus Butzbach vor Volkan Genc aus Wettenberg und der besten weiblichen Teilnehmerin, Tamara Lohmann (Lohra) auf Rang drei. Die Plätze vier, fünf und sechs gingen an Sergei Martel (Reiskirchen), Dominic Straube (Lich) und Thorsten Dietz (Gießen). Veranstalter war die Bastler- Zentrale Lonthoff in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Carrera und der Werbegemeinschaft der Galerie Neustädter Tor. Die Teilnahme war kostenlos.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Galerie Neustädter Tor
  • Gießen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.