Innenstadt muss attraktiv bleiben

23. März 2017, 20:01 Uhr
Dr. Jürgen Burmeister (3. v. l.) gehört der SPD bereits seit 60 Jahren an, dafür wird er in der Hauptversammlung geehrt. (Foto: pm)

Die Homberger SPD hatte am vergangenen Sonntag zur Jahreshauptversammlung in das Familienzentrum geladen. Vorsitzender Günter Schönfeld begrüßte zahlreiche Mitglieder. Im Tätigkeitsbericht gab dann der 2. Vorsitzende Michael Rotter einen Überblick über die Ereignisse im vergangenen Jahr. Dabei standen die Kommunalwahl und die Bürgermeisterwahl im Vordergrund.

Zur Kommunalwahl gab es bei der SPD einen Generationenwechsel. Bei der Bürgermeisterwahl gab es eine Stichwahl, die SPD-Kandidatin Claudia Blum mit 54,5 Prozent gewann. Im Rahmen der Neumitgliederwerbung haben die Ortsvereine Homberg und Alsfeld jeweils fünf Neumitglieder geworben. Erfolgreichster Einzelwerber war Günter Schönfeld mit vier Mitgliedern. Der Ortsverein und Günter Schönfeld nutzten die Geldprämie und luden Mitglieder und insbesondere die Neumitglieder zu einem Sommerfest an der Buchholzbrücke ein.

Im November hatte die SPD den hessischen Parteivorsitzenden und stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel ins Schloss eingeladen. Bei einem Rundgang besuchte man den mit EU-Mitteln geförderten Projektkindergarten im Torhaus. Danach informierte man über verschiedene Projekte bei der Sanierung.

Es ist kompliziert

Im Bericht des Fraktionsvorsitzenden beschrieb Michael Fina die Arbeit in der Fraktion als konstruktiv. Der Generationenübergang habe stattgefunden und die neuen, jüngeren Mitglieder würden sich gut einbringen. Weiter berichtete er aus dem Parlament, wo sich die Arbeit schwer gestalte und wo es aufgrund vieler unterschiedlicher Interessenslagen kompliziert sei.

Fina stellte noch einmal fest, dass die SPD klar für das Industriegebiet an der neuen Autobahnabfahrt und für einen Radweg auf der Bahntrasse ist. Eine erste Hürde sei durch die knappen Empfehlungen des Bauausschusses an das Stadtparlament für die Erstellung des Flächennutzungsplanes genommen. Wenn dieser Empfehlung im Stadtparlament zugestimmt wird, dann könnten alle weiteren Planungen beginnen.

Beiden Projekten, sagte Michael Fina weiter, »sind für Homberg zukunftsweisend und werden viele Möglichkeiten bieten«. Dies beginne mit Schaffung von wohnortsnahen Arbeitsplätzen und gehe mit der Erweiterung eines attraktiven Freizeitangebotes weiter.

Die SPD arbeite weiter gegen den Geschäftsleerstand in der Innenstadt und Fina spricht sich klar gegen den Ausbau der Innenstadt zu einer reinen Wohnstadt aus, denn die Innenstadt müsse der attraktive Mittelpunkt von Homberg sein und bleiben. Weiter sei der Antrag zur Wiedereinsetzung der Vereinsförderung von der SPD ins Parlament eingebracht worden.

Mit der aktuellen politischen Situation zeigt sich Fina unzufrieden. Wenn man die Mehrheit im Parlament hat, müsse man auch Entscheidungen treffen und dies finde leider in letzter Zeit zu wenig statt. Fina schloss mit den Worten, »dass wir noch einen längeren Weg im Parlament vor uns haben, bis dieses tatsächlich zu einem Quell der Freude wird, das ist aber ein schönes Ziel.« Bürgermeisterin Claudia Blum zog eine positive Bilanz ihrer bisherigen Dienstzeit. Sie ist sehr zufrieden mit den zahlreichen Kontakten mit den Bürgern. Die Revisoren Peter Honig und Dr. Claus Gunkel bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.

Für 25 Jahre Parteizugehörigkeit wurden geehrt: Eckhard Weber und Ralf Böcher, für 50 Jahre Marie Sophie Goudriaan-Riemann und für 60 Jahre Dr. Jürgen Burmeister, Helmut Fina und Walter Zinnkann.

Gerhard Kuntz gab einen Überblick über die Sitzungen des Wahlkampfbeirates zur Bundestagswahl. In der Partei und in der Bevölkerung herrsche Aufbruchstimmung. Im Wahlkreis Gießen/Alsfeld verzichtet Rüdiger Veit auf eine weitere Wahl. Sein Nachfolger ist Matthias Körner aus Gießen. Er will sich noch vor den Sommerferien den Wählern in Homberg vorstellen.

Nach einem Grußwort des früheren Landtagsabgeordneten Bernhard Bender zeigte Carola Füssel noch die aktuellen Möglichkeiten der Information über elektronische Medien auf.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claudia Blum
  • Claudia Blum (Homberg)
  • Homberg
  • Kommunalwahlen
  • Matthias Körner
  • Radwege
  • Rüdiger Veit
  • SPD
  • SPD Homberg
  • Thorsten Schäfer-Gümbel
  • Homberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.