Firmen

Auf diese Böden stehen ganz viele

Früher war ein Kunststoffboden vor allem praktisch. Heute kommt er stilvoll und trendig daher. Den guten Ruf des Kunststoffbodens trägt eine Firma aus Ohmes in die Welt.
24. August 2017, 14:00 Uhr

Erst passiert man die stolze Steinkirche des Dorfes, dann stößt man einige Meter weiter auf die Antrifttaler Kunststoff Vertriebs GmbH. Vor rund fünf Jahren wurde ein repräsentables Bürogebäude erstellt, dahinter erstreckt sich das große Lager. Mehrmals am Tag holen Lkw Ware oder liefern neue an. Bei der Firma liegt fast alles in Familienhand. Und so sitzen beim Gespräch mit der Alsfelder Allgemeinen Zeitung Firmengründer und Großvater Wolfgang Keipert, Tochter Gudrun Reif und die Enkel Denis Reif und Dr. Sascha Reif am Tisch.

In seiner Position als Verkaufsleiter in der Befestigungsindustrie lernte der spätere Firmengründer Keipert Mitte der 1970er Jahre Flüssigkunststoffe für den Bereich der Sanierung undichter Flächen kennen. Die diversen Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten faszinierten ihn schnell und er legte sein Augenmerk auf das vielversprechende Produkt. 1989 gründete er die Antrifttaler Kunststoff-Vertriebs GmbH (AKV). Im Zuge der raschen Entwicklung von Flüssigkunststoffen wuchs die AKV vom Ein-Mann-Betrieb zum Familienunternehmen in mittlerweile dritter Generation.

Die Entwicklung ging rasant weiter: »Irgendwann wollten die Kunden auch weg vom ewigen Grau oder Blau.« Durch das Verwenden spezieller Quarzsande wurden farbige Lösungen möglich.

Einen starken Partner hat man in der griechischen Firma Alchimica gefunden. Denn die von den Kunden gewünschte UV-Beständigkeit, wie sie zum Beispiel bei Terrassen oder Swimmingpools nötig ist, konnte eine deutsche Firma nicht liefern. »Inzwischen ist fast ein familiäres Verhältnis entstanden,« erzählt Wolfgang Keipert über die Firma mit Sitz in Athen. Wichtig ist auch, dass der Lieferant das Einhalten der EU-Normen gewährleisten kann.

Neben Dach- und Fassadenbeschichtungen hat die Firma den Steinteppich im Sortiment, ein innovatives Produkt, bei dem man deutschlandweit führend ist. Weil die Firma eher auf Sanierungen spezialisiert ist, konnten ihr Krisen auf dem Bausektor nicht viel anhaben. Momentan ist die Nachfrage wegen des Baubooms ohnehin groß. Die Firma beliefert Fachhandwerker und schult diese im Umgang mit den Bodenbelägen. Dabei spielt das Design natürlich eine Rolle, aber ein Hauptaugenmerk liegt auf dem sogenannten Bauwerksschutz. Früher sind die Fliesen auf Terrassen oft gesprungen und Feuchtigkeit konnte ins Gebäude eindringen.

Auch beim Estrich ist das oft passiert, erzählt Denis Reif, der als Industriekaufmann einstieg und mit seinem Cousin André Bombeck für Vertrieb und die Schulung der Handwerker zuständig ist.

Starker griechischer Partner

Die neuen Böden auf PU-Basis verfügen über eine Drainage, Feuchtigkeit kann ihnen nichts anhaben. Verarbeitet wird beim Steinteppich ein Marmorgranulat, das aus Italien geliefert wird, nicht nur der bekannte weiße Carrara-Marmor, inzwischen sind 20 Farbtöne lieferbar. Ursprünglich war das Granulat ein Abfallprodukt bei der Herstellung großer Marmorplatten.

Beliefert werden Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz, auch in Frankreich, Spanien oder in Südkorea. »Wir sind die ersten, die das System mit Flüssigkunststoff in Deutschland publik gemacht haben. Davor wurde das Bitumen immer wieder mit Schweißnähten abgedichtet.«

Alles in Familienhand? Fast. Wenn es um die Datenblätter geht oder das Dolmetschen, kommt Dr. Sascha Reif ins Spiel, der studierte Anglist und Historiker. Und Gudrun Reif, die früher bei einem Pressevertrieb arbeitete, ist jetzt in der Geschäftsführung. Und Mitarbeiterin Emilia Cellary kümmert sich um Bestellungen und Versand.

Vielleicht ist es das Geheimnis des Erfolgs, dass die Familienmitglieder an einem Strang ziehen, »vor allem denken wir die Projekte als Ganzes,« erzählt Sascha Reif.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Unternehmensgründer
  • Antrifttal
  • Kerstin Schneider
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.