Chorwettbewerb

Fernsehteam beim Soundhaufen Gardinen in der Wäsche – Chor muss umziehen

Unter über 150 Chören hat sich der Soundhaufen durchgesetzt, jetzt muss er sich gegen 14 verbliebene Mitbewerber behaupten. Dabei können die Fans helfen, wenn sie am 21. September voten.
13. September 2017, 12:00 Uhr
Der Maulbacher Chor »Soundhaufen« geht sehr optimistisch in den Wettbewerb bei hr4. (Foto: nr)

Ton läuft, Kamera läuft, Vorstellung Chor, die Vierte und Klappe! Diese Ansagen waren am Freitagabend auf dem Liernhof in Maulbach zu hören, wo ein Team des hessischen Rundfunks Aufnahmen vom Soundhaufen für das Voting des Chorwettbewerbs »Singt Euren Song« (diese Zeitung berichtete) machte.

Das war für alle Beteiligten eine spannende Erfahrung, welche die Aktiven auch vor unerwartete Herausforderungen stellte. So werden die Vorhänge im angestammten Übungsort »nur alle zehn Jahre mal gewaschen,« meinten die Chormitglieder. Ausgerechnet zum Drehtermin waren selbige nun in der Reinigung, und der Hall war so groß, dass spontan ein andere Ort für die Aufnahmen gefunden werden musste. Sängerin Wiebke Buff konnte schnell Hilfe anbieten, und der ganze Tross zog in die Räume der Liernhof-Akademie um. Kamera und Mikrofone wurden aufgebaut, und die Sänger übten sich im Gesang nach Zeitlimit, denn für alle Chöre gilt, es werden lediglich 30 Sekunden Liedmaterial aufgenommen. Der Soundhaufen hat sich entschieden mit einem mazedonischen Volkslied namens »Sto mi je milo« ins Rennen zu gehen. Chorleiter Uwe Henkhaus schaffte es immer wieder seinen Chor zu stimmlichen Höchstleistungen zu motivieren. Im Gespräch mit den Sängern lobten diese stets die qualitativ hochwertige Arbeit ihres »Chefs«, die ihnen so wertvoll bei der gesanglichen Weiterentwicklung und Stimmbildung sei. Schon jetzt können alle sehr stolz auf sich sein, immerhin geht es nun um das Finale der besten fünfzehn Chöre aus über 150 Bewerbern.

Telefonnummer 0137-1015509

Doch nicht allein die Aufnahme des Wettbewerbstitels sollte an diesem Abend geschehen, auch ein Ankündigungsjingle und ein kurzes Interview mit Claudine Mäßer standen auf dem Drehplan. So wurde es ein langer Abend für alle Beteiligten, doch Axel Oppermann von hr4 und sein Kollege an der Kamera versicherten den Chormitgliedern, das werde ein richtig guter Beitrag. Nun heißt es für alle Fans und Unterstützer nur noch sich rege an der Abstimmung zu beteiligen. Am 21. September wird der Liedbeitrag zweimal zur Prime Time (8.20 Uhr und 15:.40 Uhr) gesendet, um 11 Uhr wird es ein Telefoninterview mit einem Chormitglied geben und zwischen 16.05 Uhr und 16.15 Uhr heisst es für alle Unterstützerinnen dann die Hörer zur Hand zu nehmen.

Unter der Nummer 0137-1015509 kann zehn Minuten lang abgestimmt werden, der Gewinnerchor wird schließlich am 29. September feststehen. (nr/Foto: nr)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Fans
  • Gardinen
  • Kameras und Photoapparate
  • Kleidung
  • Homberg-Maulbach
  • Nina Reichhardt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.