Gaudi-Rallye

Gaudi-Rallye in Homberg: »Silberhummeln« fliegen allen davon

Über 40 Teilnehmer gingen bei der Gaudi-Rallye des Motorsportclubs Ohmtal in Homberg an den Start. Am Ende hatte ein Frauenteam die Nase vorn.
11. Oktober 2017, 12:45 Uhr
Kontrollpunkt bei der Gaudi-Rallye. (Foto: pm)

Das waren fünf Teams mehr als im vergangenen Jahr. Neben dem fahrerischen Können und aufmerksamen Wahrnehmen der Fahrtstrecke war vor allem Sinn für Humor gefragt. Denn das macht die Homberger Gaudi-Rallye aus.

Bei der Gaudi-Rallye handelt es sich um eine Ausfahrt von rund 60 Kilometern mit Spiel, Spaß, Unterhaltung und Förderung des Allgemeinwissens. Dieses Mal führte die Wegstrecke von Homberg Richtung Vogelsberg. Der eine oder andere Teilnehmer musste zugeben, dass er die kleinen idyllischen Dörfchen zum ersten Mal durchfuhr. Genau das hörten die Veranstalter gerne.

 

Zwischen Pylonen einparken

 

Gestartet wurde an der Speedwaybahn. Der erste Kontrollpunkt war direkt am Start, hier wurden die Fahrzeuge auf die allgemeine Verkehrssicherheit hin überprüft. Dann ging es auf die Fahrtstrecke.

Mit Bordbuch, Streckenaufschrieb und einer kopierten Landkarte ohne Ortsangaben bekamen die Starter ihre Anweisungen. Anhand des Strecken-Aufschriebs mussten die zu durchfahrenden Orte ermittelt werden und Fotos mussten entlang der Wegstrecke gefunden, erkannt und bezeichnet werden.

Die Schwierigkeit bestand darin, dass die Bilder nicht in der Reihenfolge der Fahrt- strecke sortiert waren. Alle Teilnehmer mussten sich die Fotos gut einprägen und während der Fahrt wachsam sein, um die Punkte zu ergattern. Am zweiten Kontrollpunkt – einem Parkplatz zwischen Merlau und Atzenhain – sollten die Teams die Breite ihres Fahrzeuges einschätzen und möglichst dicht zwischen zwei Pylonen parken.

Weiter führte die Fahrtstrecke über Atzenhain, Bernsfeld und Büßfeld bis zum Schwimmbad Homberg, wo der dritte Kontrollpunkt wartete. Hier galt es die sportliche Seite der Teilnehmer zu kitzeln – Bälle in Eimer werfen war angesagt. Vom Schwimmbad aus ging es weiter über Wäldershausen und Maulbach zum Sportplatz in Appenrod.

Hier wurden die Teams am vierten Kontrollpunkt mit einem Fragebogen erwartet. Nach der letzten Aufgabe führte der Weg zum Zielort – der Clubgaststätte des MSC Ohmtal »Kleine Kneipe«. Hier wurden auch die Sieger gekürt. Kein Team hatte die volle Punktzahl erreicht – aber alle hatten Spaß.

Mit 89 Punkten hatten Beate Kudla und Ute Höck vom Team »Silberhummelduo« in der Damenwertung und Gesamtwertung die Nase vorn. Mit 84 Punkten folgte das Team »Mohrenköpfe« um Vera und Pia Mohr, gefolgt vom Team »Volbeat« mit Fahrerin Katrin Kranhold und Monika Krebühl als Beifahrerin. Mit dem vierten Platz musste sich das Team »Nachteulen« von Trudi Höfert-Wendrich und Elisabeth Linker begnügen.

Den ersten Platz in der »gemischten Klasse« schnappten sich die Neueinsteiger Carola Sohn und Reinhold Fischer vom Team »SoFi« mit 84 Punkten. Auf dem zweiten Platz folgte das Team »LaMa« um Max Seibert und Lara Welker mit 82 Punkten, dicht gefolgt von den »Italienern«, dem Team von Christian Becker, Matthias Schell und Ihren Frauen. Auf den vierten Platz schafften es punktgleich die Teams »Bluesmobil« aus Idstein und »Merz-Edes«. Die siegreichen Teams bekamen je einen Pokal und alle Teilnehmer erhielten Sachpreise. Die Rallye wird auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

 

Sieger in der Stadthalle

 

Das nächste Ereignis steht beim MSC auch schon auf dem Terminkalender. Am 4. November ab 19 Uhr lädt der Verein in die Stadthalle zur offiziellen Siegerehrung der 1. Deutschen Shorttrack Quad Meisterschaft ein. Dazu sind auch alle Fans, Helfer und Freunde des Vereins sowie des Quad- und Kartsports eingeladen. Der MSC Ohmtal stellt neben der Siegerehrung ein tolles Showprogramm zusammen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Homberg
  • Schwimmbäder
  • Shorttrack
  • Stadthallen
  • Homberg
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.