Extra-Geld

Homberger bekommen Extra-Geld

Euro alleine reicht nicht. Der Homberger Gewerbeverein bringt jetzt neue Ohmtaler heraus, die in 22 Geschäften angenommen werden. Besonderheit: Es gibt einen 22er Ohmtaler.
07. Dezember 2017, 08:00 Uhr
Sie gewinnen Ohmtaler im Wert von 250 beziehungsweise 100 Euro: Leila Hamid, Gertrud Schneider und Helga Heigl. Überreicht wurden die Gewinne des Stadtfest-Rätsels von Apfelkönigin Lea I. (l.), Laura Ferrera Carretas (hinten in der Mitte) und Michael Metz (r.). (Foto: jol)

Die neuen Ohmtaler sind da und fanden schon ihre ersten glücklichen Nutzer. Am Dienstag stellte der Gewerbeverein Homberg die brandneuen Zahlungsmittel für Homberger Geschäfte vor und überreichte die Gewinne an die Sieger des Stadtfest-Rätsels. So freute sich Leila Hamid über 250 Ohmtaler, das entspricht demselben Wert in Euro, kann aber nur in den teilnehmenden 22 Geschäften der Ohmstadt eingelöst werden. Die weiteren Plätze belegen Severine Roussy, Gertrud Schneider und Helga Heigl, sie erhielten je 100 Ohmtaler. Zum dekorativen Umschlag mit den Wertgutscheinen gab es noch einen farbenfrohen Blumenstrauß, überreicht von Apfelkönigin Lea I., Michael Metz und Laura Ferrera Carretas vom Gewerbeverein.

An der neuen Aktion Ohmtaler für 2018 nehmen 22 Geschäfte teil, den Ohmtaler 2017 hatten noch 17 Gewerbetreibende mit getragen, wie Metz berichtete. Ziel der Aktion ist es, sich vom Internet-Handel abzugrenzen und die Gemeinsamkeit der hiesigen Gewerbetreibenden zu betonen. Kleidung, Schuhe, Essen, Trinken, Baustoffe und Dienstleistungen wie Haare schneiden und Physiotherapie können mit den farbenfrohen Ohmtalern bezahlt werden. Die Ohmtaler 2017 sind für den Nennwert von 19 000 Euro ausgegeben worden, bislang kamen knapp 9000 Euro bei Einkäufen wieder zurück. 2100 Gutscheine wurden ausgegeben.

Neue Edition zeigt brilliante Fotos

Die neue Edition mit dickerem Papier zeigt brillante Fotos von Andreas Purr. Den 5er Ohmtaler ziert ein Blick vom Schloss auf die Stadtkirche, der 10er ist mit der Alten Schule Ober-Ofleiden versehen und der 20er mit Fachwerk-Fassaden aus der Marktstraße. Neu ist der 22er, der das Rathaus im Frühling zeigt. Die etwas ungewöhnliche Stückelung hängt mit einer steuerlichen Besonderheit zusammen, wie Metz sagte. Denn bis 44 Euro sind Geschenke von Unternehmen an Mitarbeiter steuerfrei, die 22er Ohmtaler sind also für solche Bonus-Gaben gedacht.

Sicherheitsmerkmale der Ohmtaler sind zwei Original-Unterschriften von Vorstandsmitgliedern, eine durchlaufende Seriennummer und eine Prägung. An den teilnehmenden Geschäften weisen Aufkleber auf die Aktion hin, im Ohmtalboten wurde bereits auf das Homberger Zahlungsmittel hingewiesen. Weitere Infos gibt es auf www.hombergerleben.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aktionen
  • Euro
  • Geschäfte
  • Gewerbevereine
  • Steuerfreiheit
  • Zahlungsmittel
  • Homberg
  • Joachim Legatis
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.