Schlosspatrioten auf Platz 2

20. Juli 2014, 22:18 Uhr
Die Homberger Mannschaft trat als Spanier verkleidet auf. (Foto: bf)

Als Preis erhielten die Sieger einen Scheck über 5000 Euro. Die Schlosspatrioten Homberg/Ohm gewannen 3000 Euro, der Obst- und Gartenbauverein Eckartshausen bekam immerhin noch 1000 Euro.

In mehreren Spiel- und Quizrunden lieferten sich die drei Vereine ein spannendes Rennen. Die hr4-Moderatoren Britta Wiegand und Carsten Gohlke begrüßten bei der Liveübertragung die Vereinsmitglieder und ihre Fans, die in Bussen aus ihren Heimatorten zum Finale angereist waren. Gemäß der 48-Stunden-Aufgabe kamen die Teilnehmer der Vereine in den Farben der Nationalmannschaften angereist, die es bei der Fußball-WM nicht bis ins Achtelfinale geschafft hatten, die Ulfegrund in der Tracht der Mannschaft aus Ecuador, die Schlosspatrioten als Spanier und die Eckartshäuser im Trikot von Italien.

Die drei Vereine lagen im Wettbewerb lange gleichauf. Erst beim abschließenden Torwandschießen fiel die Entscheidung zugunsten des TSV Ulfegrund mit 1850 Punkten gegenüber den Schlosspatrioten mit 1675 und den Eckartshäusern von 1575 Punkten.

»Wir denken in Fenstern. Auch der zweite Platz ist ein großer Erfolg für uns. Die 3000 Euro Preisgeld können wir direkt in die Erhaltung unseres Schatzes, das Homberger Schloss, investieren.« Dies sagte Beate Goßfelder-Michel, die Mannschaftsführerin der Aktions-Teams der Homberger Schlosspatrioten bei der Finalrunde von Mein Verein bei hr4 am Sonntag auf der Königsalm. Es war einfach Pech, dass der Linksschuss von Markus Haumann, der übrigens bekennender Bayern-München-Fan ist, nur die »Latte der Torumrandung« traf.

Schönste Kostümierung

Die Homberger hatte sich als Spanier eingekleidet; mitten drin war Vorsitzender Markus Haumann mit dem Weltpokal, Beate Goßfelder-Michel firmierte als Kapitänin und weitere Teamspieler waren Sascha Dürfeldt und die Zwillige Lukas und Robin Seibert. Die Homberger Schlosspatrioten bildeten das schönste Team, wie auch Moderatorin Britta Wiegand neidlos anerkennen musste. Mitgebracht hatte man auch das Homberger Schloss in Miniatur-Ausgabe. Das Equipment stimmte also voll und auch die Begleitung: Unter den zahlreichen Schlachtenbummlern war auch Michael Rotter, Erster Stadtrat, und Historiker Hartmut Krauß, alle waren mit Begeisterung dabei. Das Wetter spielte mit; Sonne und Schwüle hielten sich die Waage; einige kleine Regenwolken, die aber schnell wieder wegzogen, konnten dem gelungenen und sportlich fairen Finale der 10. Staffel im 10. Jahr keinen Abbruch tun. Insgesamt über 300 Besucher wurden auf den für die Vereine reservierten Plätzen gezählt. Die in etwa gleiche Zahl der Wandergäste auf der Königsalm freute sich mit den Wettkämpfern.

Schloss bekannt gemacht

Der zweite Platz vom Sonntag ist ein Erfolg, der sicherlich weiter dazu beitragen wird, dem Homberger Schloss eine nachhaltige Zukunft zu bescheren und es als Reiseziel in das Bewusstsein der menschen zu rücken. Und Beate Goßfelder-Michel hatte bei der Vorstellung des Vereins und der Stadt Homberg genau an diese Aufgabe und Zielsetzung der Homberger Schlosspatrioten erinnert. Dafür bekam man einem ganz tollen Applaus. Die Sieger TSV Ulfegrunde waren übrigens als Nationalmannschaft von Ecuador aufgetreten und der Obst- und Gartenbauverein Eckartshausen, der auch seine Apfelweinkönigin dabei hatte, als Nationalmannschaft von Italien. Denis Seeger, Junior-Chefin der Königsalm, gratulierte alle Vereinen herzlich und überreichte unter dem großen Applaus der großen Mein-Verein-Fangemeinde die großen Schecks. Mit einem geselligen Beisammensein endete das Finale 2014 von Mein Verein. Die nächste Runde startet im September.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Homberg
  • Obst
  • Obst- und Gartenbauvereine
  • Personen aus Spanien
  • Schlosspatrioten Homberg
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.