Alltagsmensch in Fabelwesen verwandelt

22. September 2014, 18:38 Uhr
Die beiden auf den Fotografien martialische wirkenden Männer-Models waren bei der Ausstellungseröffnung anwesend. (Foto: cc)

Dabei rundet sie die gelungenen Werke anschließend mit Bildbearbeitung ab. Denn nicht einmal die Realität kann darstellen, was sich die Künstlerin in ihrem kreativen Kopf so vorstellt. Am Sonntag fand ab 14 Uhr ihre erste Ausstellung unter dem Titel »MetarmorFaces« mit insgesamt
24 Portraitfotos statt, die in den Räumlichkeiten des Homberger Schlosses ausgestellt wurden. Nicht nur Nahaufnahmen des Gesichts, sondern auch Ganzkörper- und Aktfotos zählten dazu.

Schlosspatriotin Stephanie Viehl begrüßte die rund 50 kunstbegeisterten Gäste, unter denen sich sogar einige der Fotomodels befanden, und verkündete, nicht ganz ohne Stolz, dass das Homberger Schloss ebenfalls ein Werk der Verwandlung sei. Für das kulinarische Wohl der Gäste wurde auch dieses Mal wieder gesorgt: Sekt, Snacks und Kuchen standen zum Verzehr bereit.

Die Künstlerin selbst hielt sich eher im Hintergrund und überließ das Reden ihrem Kollegen, der alle Fragen über die Mediengestalterin und Hobbyfotografin in einer humorvollen Rede beantwortete. Das »kreative Spannungsfeld« sei der Antrieb der Künstlerin. Ute Hofmann genießt es, aus Alltagsmenschen wie Familienvätern oder selbstbewussten Karrierefrauen mystische Wesen zu zaubern, denn der Mensch hat bekanntlich zwei Seiten. Häufig kämen sogar Themenwünsche und Accessoire-Vorschläge von den Models, die Hofmann auf ganz persönliche Weise in ihre Arbeit mit einbezieht. Die Models sollen sich bei ihr wohlfühlen und haben auch ein Mitspracherecht.

Die Künstlerin Ute Hofmann lässt sich intuitiv inspirieren, teilweise von der Natur. Ihre Kunstwerke veröffentlicht sie auch
online beispielsweise auf Internetplattformen wie flickr.com und facebook.com.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Künstlerinnen und Künstler
  • Models
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.