Listiges Quiz und tanzender Lehrer

19. Juni 2011, 17:05 Uhr
Bei der Abschiedsfeier an der Gesamtschule wurde es lustig bei »Wer wird Millionär«. (sf)

Mücke (sf). Eine coole Eröffnung für die Verabschiedungsfeier an deer Gesamtschule Mücke bot die Schülerband unter Leitung von Rolf-Dieter Aff mit »Prayer of the refugee«. Moderatorin des Abends mit einem bunten Programm war Silke Graube-Zielinski, die geschickt zu den Programmpunkten überleitete. Schulleiter Willi Sollner übernahm die Begrüßung. Die Abgänger, so erinnerte Sollner, haben ein Stück weit die G8-Klassen erleiden müssen. Betroffen waren ja alle Schüler, denn sie besuchten gemeinsam die Förderstufe.

Die Eltern der abgegangenen 10G, allen voran Susanne Sommer, haben sich sehr dafür engagiert, wieder in die G9 zurückzukehren. Dies war eine gute Entscheidung, so Sollner. Seinen Dank sprach er der Klasse 9Rb und Daniela Robinson für die Bühnendekoration und das Jahrbuch aus, damit war auch eine AG beschäftigt. Er dankte Gabi Greb und der Klasse 10 Ra, diese haben die Schule mit wunderschönen Schildern übersichtlicher gestaltet. Die Beschallung betreute Rolf-Dieter Aff und Sigrid Krause hatte die Organisation im Griff.

»Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen«, mit diesem Zitat von Peter Ustinov leitete Bürgermeister Matthias Weitzel seine Ansprache ein. Die Gesamtschule Mücke haben versucht, die Kinder zukunftsorientiert zu bilden. Das Internet habe schließlich weltweit Fuß gefasst und jeder kann alles ins Netz stellen. Doch einen Radiergummi dafür gebe es leider noch nicht. Dem neuen Medium muss man offen, aber auch kritisch gegenüberstehen.

Michael Müller erinnerte an die gemeinsamen Zeit an der Schule, so beteiligte man sich an der Demo für die Großsporthalle. Gemeinsam ein Ziel zu verfolgen bringe Erfolg. Die meisten hätten ehrgeizige Zukunftspläne, aber es gehöre auch dazu, seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Schulsprecherin Helena Edelmann fügte an, die Abgänger sollten an der gemeinsamen Vergangenheit festhalten, auch wenn sich die Wege trennen.

Mit Scherz-Fragen legten die Jugendlichen dann Lehrer aufs Kreuz: Die Klasse 10Ra spielte »Wer wird Millionär«. Fragen tauchten auf wie: Wieviele Buchstaben hat das ABC, oder wie man Postbote ohne O schreibe und warum Mäuse keinen Alkohol trinken. Sehr spaßig waren die Antworten und die Sieger erhielten eine goldene Toilettenbrille. Die Tanz-AG I wird von Annika Müller trainiert und die Tanz AG II von Esther Becker. Beide tanzten je einen Cheerleader-Tanz und glänzten mit einem gemeinsamen Auftritt. Der Applaus waren ihnen sicher.

Die 1. Beigeordnete in Feldatal, Ulrike Zulauf, meínte, die vor den Jugendlichen liegende Zukunft sei eine Herausforderung und eine neue Chance. Eine große Hürde hätten sie nun genommen. Elternsprecherin Susanne Sommer verglich die Schulzeit mit der Tour de France verglichen. Zunächst sei man in flachem Land unterwegs, um die steilere Königsstrecke in der 9. und 10. Klasse zu absolvieren. »Freiheit ist der Zwang, sich entscheiden zu müssen,« fügte sie an.

Die Klasse 10 Ga brachte einen amüsanten Fernsehabend im Zeitraffer auf die Bühne. Sendungen wie »Jauch«, »Super Nanny«, »Lets dance« und »Tagesschau« wurden durchgezappt. Sehr eindrucksvoll wurden die Sendungen dargestellt und alle hatten viel Spaß´, wobei Gustl und Corinna Theiß eine Runde mittanzten. Die Klasse 10Rb zeichnete Lehrer aus, Eine goldene Bombe ging an Gerhard Härtl für sein Kfz-Kennzeichen. Goldene Bomben gab es für die schrillsten Outfits, besten Diskussionen und den lustigsten Peter. Es gab sehr viel zu lachen.

Die Schülerband rundete das Programm ab mit »Use somebody« und »Holiday« ab. Das Abschlusslied wurde von Rolf-Dieter Aff, Martin und Carolin Schuster im Wechsel gesungen und auch begleitet.

Dann erhielten die Schülerinnen und Schüler ihre Rosen und Heliumgefüllte Ballons. Die Absolventen, 10 Ga : Laura-Marie Diehl, Helena Edelmann, Lara Sonja Lüdtke, Alisa Kratz, Ann-Kathrin Tamm, Nadine Euler, Vanessa Nargang, Larissa Horst, Tina Enns, Sina Kathleen Fischer, Janosch Wingefeld, Julian Burger, Erik Scharmann, Anne-Lena Geiß, Marit Peppler, Fabian Maximilian Günther, Jennifer Klose, Sven Altensen, Philipp Emanuel Müller, Maria Elisabeth Schmitt, Katharina Lack, Janis Eckhardt, Simon Sommer, Jan Malte Mühlenbeck, Lukas Dörr; 10 Ra: Eileen Wacker, Johanna Diehl, Jasmin Ferres, Katharina Maus, Anika Ruppert, Laura Weiß, Jessica Müller, Paulina Wagner, Nancy Queckbörner, Björn Rödig, Johanna Wäldchen, Sarah Zeuner, Justine Rühl, Enrico Aeilts, Rico Heimann, Tim Mattes, Timon Rolshausen, Jonathan Halbig, Marcel Schnabel, Sascha Martin, Jan Eilenberger, Till Zimmermann und Jonas Trimborn; 10 Rb: Lukas Rück, Adrian Meyer, Mark Spohr, Lukas Wenzel, Maximilian Seim, Jenny Fröhlich, Jasmin Reitz, Dennis Rossol, Richard Kaiser, Nils Grommeck, Maik Werneburg, Michelle Theiß, Pascal Awiszus, Lisa Büttner, Michael Ender, Lisa-Marie Schott, Saskia Schneider, Madléne Bah, Laura Schulz, Nina Habermehl; 9 H : Nico Werth, Christopher Erbes, Sebastian Dames, Patrick Thieme, Marvin Petschel, Ewald Weirauch, Christian Steinke, Maik Dahlmann, Steffen Becker, Vincent Raabe, Sandra Felsing, Franziska Carle, Saskia Lutz, Jasmin Rödiger.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diehl
  • Gesamtschule Mücke
  • Gesamtschulen
  • Janosch
  • Johanna Diehl
  • Matthias Weitzel
  • Michael Müller
  • Mücke
  • Peter Ustinov
  • Wer wird Millionär
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.