Ulrichstein

Besucher trotzten Wetter beim Krämermarkt

20. Juli 2011, 17:35 Uhr
Ein heißer Kaffee schmeckte am Rande des Marktgeschehens besonders gut. (Fotos: au)

Ulrichstein (au). »Man muss die Feste feiern, wie sie fallen und das Wetter nehmen wie es ist«. Mit diesen Worten hatte am Dienstagmorgen 1. Stadtrat Werner Funk den traditionellen Frühschoppen des 662. Jakobimarktes eröffnet. Und Letzteres traf auf die beiden Markttage zu. Herrschte am Dienstag noch herrliches Sommerwetter, so öffnete Petrus am Mittwochmorgen zunächst alle Schleusen. Aber er hatte dann ein Einsehen mit den Marktbesuchern und es hörte auf zu regnen. Die Temperaturen kamen zwar nicht auf sommerliche Werte, aber dies hielt die Bevölkerung Ulrichsteins und der umliegenden Städte und Gemeinden nicht ab, einen Marktbummel zu unternehmen. Die Warteschlange am Eisstand war auch nicht so groß, wie am Vortag, dafür standen mehr Besucher am Bäckereistand und tranken heißen Kaffee. Sonnenbrillen gingen ebenfalls nicht besonders gut und waren deshalb reduziert. Recht gut gefüllt war gegen Mittag auch das große Festzelt und der Absatz von Essen war enorm.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Krämermärkte
  • Wetter
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.