Es fließen Tränen der Rührung

20. Dezember 2017, 20:11 Uhr
Angelika Rümmler (l.) und Bernd Hinkelmann (r.). ehren Elisabeth Hess. (Foto: pv)

Es war eine fröhliche Weihnachtsfeier beim VdK Ortsverband Nieder-Wöllstadt im hiesigen Bürgerhaus. Nach der Begrüßungsrede der Vorsitzenden, Sonja Krämer und der kleinen Ansprache des Bürgermeisters, Adrian Roskoni, wurde gesungen, gescherzt und viel gelacht. Letzteres über die zwar weihnachtlichen, dennoch lustigen Vorträge, Reime und Gedichte, vorgetragen von Johanna Hausladen, Nanni Stengel und Bernd Hinkelmann. Nach dem Kaffeetrinken im vorweihnachtlichen Ambiente wurden »altgediente« Ehrenamtliche verabschiedet, Emmy Bruhn (98 Jahre) und deren Tochter Rosemarie Luther. Beide waren für den Ortsverband jahrzehntelang im Ehrenamt stark engagiert . Die Vorsitzende gab zu verstehen, dass sie den Rückzug aus dem Ehrenamt der beiden Damen sehr bedauere. Außerdem kam es zur Ehrung von Elisabeth Hess, die für 65 Jahre Mitgliedschaft im Ortsverband die goldene Ehrennadel nebst Urkunde erhielt. Hier flossen Tränen, weil »unsere Elisabeth« damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Ihre Lieblingsblumen, weiße Orchideen, bekam sie außerdem noch überreicht.

Die Vorsitzende, dankte allen Helfern und Ehrenamtlichen für die vielen kleinen und großen Hilfen, ohne die es dem Vorstand nicht gelungen wäre, all die Veranstaltungen und auch diese Weihnachtsfeier durchzuführen. Sie lies die Unternehmungen des laufenden Jahres noch einmal Revue passieren und stellte den Mitgliedern die geplanten Veranstaltungen für das kommende Jahr vor. Außerdem sprach man über die nachlassende Bereitschaft in der Gesellschaft, derer die bereit sind, ein Ehrenamt zu übernehmen. Ein Grund hierfür, so wurde angedeutet, sei der hohe Aufwand, zum Beispiel bei Vorstandsmitgliedern, an Bürokratie. Gerade diesen, auch großen Zeitaufwand, seien viele Menschen nicht gewillt zu erbringen. Zudem sei es gerade in kleinen Ortsverbänden oft nicht möglich, Personen zu finden, die über gewisse computertechnische Kenntnisse verfügen. Am Schluss der Feier, sang man gemeinsam »Stille Nacht«.

»Einen guten Heimweg, ein frohes Fest, und ein gesundes neues Jahr«. Mit diesen Worten ging die Jahresabschlussfeier des VdK-Ortsverbandes Nieder-Wöllstadt dem Ende entgegen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adrian Roskoni
  • Wöllstadt
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.