Die Musikabteilung der Sport-Union Nieder-Florstadt überreichte ihren Gästen am zweiten Weihnachtsfeiertag bei ihrem 40. Weihnachtskonzert ein tolles musikalisches Geschenk. Mit 500 Besuchern war der große Saal im Bürgerhaus voll besetzt – mit dabei waren auch Bürgermeister Herbert Unger, die Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung, Ute Schneeberger, der Ehrenvorsitzende des Sportkreises Wetterau, Rolf Lutz, der Vorsitzende der Landesmusikjugend, Christoph Heuser, und die 1. Vorsitzende des Fördervereins der Musikabteilung, Johanna Ulrich.

Moderiert wurde das Programm von Holger Wenisch, der es verstand, die Fantasie der Besucher anzuregen, damit die dargebotenen Stücke ihre volle Wirkung entfalten konnten. Dass die Musikabteilung eine sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit betreibt, stellten die 24 Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters unter dem Dirigat von Alexander Jerke mit ihrem Eröffnungsstück »Holiday Cheer« eindrucksvoll unter Beweis. Die Auswahl der nachfolgenden Stücke, u.a. »I gotta Feeling«, »Tochter Zion«, »Uptown Funk« und »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel«, war so bedacht und gekonnt ausgewählt, dass es an Beifall nicht fehlte. Die Konzertbesucher gingen mit und belohnten das Jugendorchester mit langanhaltendem Applaus. Nach einer kurzen Umbauphase startete das Stammorchester unter dem Dirigat von Sascha Mistetzky mit »A Home Alone Christmas« in den zweiten Teil des glanzvollen Konzertabends.

Zum Abschluss Deep Purple

Die musikalische Botschaft und der Funke sprangen sofort über bei den Stücken »Der letzte Traum der alten Eiche« und »Der etwas andere Lindenbaum«. Begleitet von Filmszenen, die mittels Beamer auf einer Leinwand zu sehen waren, forderte Sascha Mistetzky sein Orchester in Sachen Klangbalance und Homogenität zu Höchstleistungen. Die Konzertbesucher waren begeistert, gingen mit und spendeten den Akteuren immer wieder Applaus.

Ein besonderer Glanzpunkt des Konzertabends war das viersätzige Werk »Paris Sketches«, eine Referenz des Engländers Martin Ellerby an die französische Hauptstadt Paris, dem die »Symphonic Suite from La La Land« folgte. Wie Moderator Holger Wenisch informierte, wurde dieses Arrangement durch die Musikabteilung uraufgeführt und durch einen japanischen Arrangeur exklusiv zur Verfügung gestellt.

Ein weiterer Glanzpunkt des Abends: eine musikalische Auslese von Musikstücken, die in den Star-Trek-Fernsehserien und -Filmen verwendet wurden. Der Arrangeur Hans van der Heide hatte hierzu exklusiv für die Musikabteilung eine Stimme für Harfe geschrieben, deren sanfte Klänge von Victoria Prüfer gefühlvoll in Szene gesetzt wurden.

Rockig wurde es zum Ende des Konzertabends mit einem Medley von Deep Purple, die mit über 130 Millionen verkauften Alben zu den weltweit kommerziell erfolgreichsten Rockbands gehören. Die Konzertbesucher zeigten sich begeistert und dankten mit Ovationen und Zugabeforderungen. Mit dem Lied »Guten Abend, gut’ Nacht« fand das Konzert seinen krönenden Abschluss.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Deep Purple
  • Herbert Unger
  • Herbert Unger (Florstadt)
  • Konzertabende
  • Konzertbesucher
  • Rolf Lutz
  • Weihnachtskonzerte
  • Florstadt
  • Robert Nolte
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.