Kurzweiliges Konzert in Kirche

20. Dezember 2017, 20:11 Uhr
Die Eintracht Beienheim liefert beim Weihnachtskonzert in der Kirche ein abwechslungsreiches Programm. Zu Gast sind Musikschüler aus Bad Nauheim. (Fotos: pv)

Beim Weihnachtskonzert des Gesangvereins Eintracht in der Kirche trugen diesmal, zusätzlich zu den Lichtinstallationen, die Witterungsverhältnisse zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Der Schnee schmälerte zwar auch die Besucherzahl, dafür konnten die Anwesenden ein kurzweiliges Programm der Superlative von fast zweieinhalb Stunden erleben. »Was wohl auch in die Vereinsgeschichte eingehen wird«, wie der Vorstand berichtet.

Der musikalische Leiter Tobias Lipka hatte ein breites Spektrum an Weihnachtsliedern aus verschiedenen Ländern, Zeiten und Genre zusammengestellt. Den Auftakt machte der Frauenchor mit dem »Adventjodler«. Im ersten Teil des Konzerts kamen klassische Melodien zum Vortrag. Bernhard Philippi (Tenor) und Tobias Lipka (Klavier) präsentierten »Ich steh an Deiner Krippen hier«. Ihren ersten Auftritt als Solistin meisterte Manuela Major mit ihrer zarten Sopranstimme mit Bravour bei »Ave Maria«. Auch das Gastensemble der Musikschule Bad Nauheim mit Annalena Krüger, Alina Kosch, Marika Hildebrand (Violinen) und Susanna Kremer (Klavier) zeigte sein Können.

Mit Liebe und Freude bei der Sache

Im Anschluss sang der gemischte Chor das »Ave Verum Corpus« und »In der Nacht von Bethlehem«, gefolgt vom Frauenchor mit »Die Glocken von Böhmen«. Brigitte Major (Sopran) intonierte »Panis Angelicus«, begleitet von Lipka am Klavier – ein wunderbarer Abschluss des klassischen Teils.

Pfarrer Stefan Frey führte aus, welche Wirkung Musik habe. »Sie ist Balsam für die Seele und tut uns gut.« Er sei gerührt, mit welcher Liebe und Freude der Gesangverein und die Solisten ihre Vorträge präsentierten. Er lud dazu ein, gemeinsam »Macht hoch die Tür« zu singen, und leitete damit den zweiten Teil mit Liedern aus der Moderne ein.

Die bewegende Geschichte des Films »The Heart of Christmas« trug Klaus-Peter Major vor und sang daraus das gleichnamige Lied. Als zweiter Newcomer des Abends sang Jan Powalka »I heard the Bells on Christmas Day«, begleitet von Klaus-Peter Major und Tobias Lipka. Mit dem schwungvollen irischen Lied »Christmas in the old man’s hat« folgte der gemischte Chor, der sodann »Ich such mir einen Stern« aus dem Film »Polarexpress« intonierte. Das Lied animierte die Zuschauer zum Mitsummen und Schunkeln.

Als Höhepunkt des Abends präsentierte der Männerchor »Wann’s Chreaskinnche kimmt«. Dieses hessische Weihnachtslied wurde von den Besuchern bejubelt. Newcomer drei beim Weihnachtskonzert war Hanna Sorger mit »Winter Wonderland«. Sie unterstützt den Verein aber seit Jahren im Musiksommer. An diesem Abend war sie für Nina Powalka eingesprungen, die im Schnee stecken geblieben war. Danach verzauberte Heinz Gerhard Fahrenbruch die Gäste mit »White Christmas« und »Blue Christmas«.

Alsdann sangen Manuela Major, Hanna Sorger, Heinz Gerhard Fahrenbruch und Klaus-Peter Major den viersprachigen Schlager »Merry Christmas« der Gruppe Feuerherz. Dank des arrangierten Playbacks von Tobias Lipka konnte das Quartett die Besucher wieder zum Mitsummen animieren.

Den Abschluss leitete der gemischte Chor ein mit »Oh heilige Nacht« und dem neuen Abschlusslied des Vereins, »Wir wünschen euch ein frohes Fest«, arrangiert von Lipka, getextet von Major. Den solistischen Anteil übernahmen Bernhard Philippi, Sandra Fritsch und Brigitte Major.

Die Besucher belohnten die Akteure mit viel Applaus und Zugabe-Rufen. Diesen Wunsch erfüllte die Eintracht mit »Frohe Weihnacht«. Durch das Programm führte Heinz Gerhard Fahrenbruch mit Witz und Charme. Seinen Ausklang fand das Konzert im evangelischen Gemeindesaal.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chöre
  • Evangelische Kirche
  • Gesangsvereine
  • Klavier
  • Schnee
  • Stefan Frey
  • Vereinsgeschichte
  • Weihnachtskonzerte
  • Reichelsheim-Beienheim
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.