Trinkwasser nach Dieselaustritt nicht gefährdet

25. August 2017, 20:37 Uhr

Glück im Unglück für die Umwelt: Auf dem Baugelände eines Windparks in Wenings trat vergangene Woche eine größere Menge Kraftstoff aus. Noch sei nicht genau geklärt, wie es dazu kommen konnte. Möglicherweise sind beim Verladen rund 500 Liter Diesel ausgelaufen. Nach Angaben der Polizei ist kein Schaden für das Grund- und Trinkwasser entstanden. Die Ämter des Wetteraukreises und die Stadt Gedern hätten dahingehend Maßnahmen ergriffen.

Wer weitere Angaben zu diesem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich mit dem Umweltkommissariat des Polizeipräsidiums Mittelhessen in Gießen in Verbindung zu setzen. Telefon 06 41/7 00 60.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Polizeipräsidium Mittelhessen
  • Trinkwasser
  • Gedern
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.