Fußball

Bobic fordert ein Ende der Schiedsrichter-Debatte

08. März 2017, 23:07 Uhr

Sportvorstand Fredi Bobic hat die Schiedsrichter-Debatte bei Eintracht Frankfurt für beendet erklärt. »Wir werden uns zu diesem Thema nicht mehr äußern. Es macht keinen Sinn, sich jede Woche dazu auszulassen. Das habe ich intern vorgegeben«, sagte der 45-Jährige der »Bild«. Die Eintracht hatte sich zuletzt in der Fußball-Bundesliga mehrfach benachteiligt gesehen.

»Ich gebe die Direktive, dass wir uns jetzt auf uns konzentrieren. Thema beendet!«, erklärte Bobic vor der Partie der Eintracht an diesem Samstag beim FC Bayern München. Trainer Niko Kovac hatte nach dem 1:2 gegen den SC Freiburg und der vierten Niederlage seiner Mannschaft hintereinander geklagt: »Ich habe ein bisschen das Gefühl: Wir sind Eintracht Frankfurt, haben viele gelbe und rote Karten, da pfeifen wir mal dagegen.« Freiburgs Florian Niederlechner hatte am Sonntag den Siegtreffer aus einer Abseitsposition erzielt.

Vor Bobic hatte bereits Weltmeister Thomas Berthold seinen Ex-Club aufgefordert, nicht mehr die Unparteiischen zu kritisieren: »Top-Teams verlieren ihre Linie nicht durch Gezeter und Schiripalaver. Die konzentrieren sich auf ihr Spiel.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Frankfurt
  • FC Bayern München
  • Fredi Bobic
  • SC Freiburg
  • Thomas Berthold
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.