HSG Wetzlar

HSG bangt um Einsatz von Philipp Weber

Ausgerechnet vor dem Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig droht der HSG Wetzlar der Ausfall von Philipp Weber.
20. April 2017, 13:44 Uhr
Philipp Weber verlässt nach dieser Saison - nach nur einem Jahr - die Grün-Weißen und kehrt zum SC DHfK Leipzig zurück. (Foto: Friedrich)
Die HSG Wetzlar steht vor der erfolgreichsten Erstliga-Saison ihrer Geschichte: Mit einem Sieg am Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig würden die Grün-Weißen gar auf Tabellenplatz sechs vorrücken. Doch nun droht für das Wochenende der Ausfall von Philipp Weber. Der Nationalspieler beklagt Schambeinprobleme.

Philipp Weber verlässt nach dieser Saison - nach nur einem Jahr - die Grün-Weißen wieder und kehrt zu seinem Ex-Verein, dem SC DHfK Leipzig, zurück. Der 24-Jährige hatte sich in dieser Saison auf Anhieb als Nachfolger von Europameister Steffen Fäth etabliert und entscheidend dazu beigetragen, dass sich der aktuelle Bundesliga-Siebte fernab jeder Abstiegsnot befindet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • HSG D/M Wetzlar
  • HSG Wetzlar
  • Handball
  • Philipp Weber
  • SC DHfK Leipzig
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.