Lokalsport

Jugendfußball-Eklat: Sperre für Schläger

Ohne erkennbaren Grund hatten im März Jugendfußballer der FSG Lollar/Staufenberg auf Spieler des FC Grüningen eingeschlagen. Nun ist das Urteil – zumindest aus sportlicher Sicht – gefällt.
21. April 2017, 12:13 Uhr

Am Mittwoch hat das Kreissportgericht des Fußballkreises Gießen unter Vorsitz von Alexander Rother (Grünberg) getagt, um die Vorfälle nach der Partie in der A-Junioren-Kreisliga zwischen der FSG Lollar/Staufenberg und dem FC Grüningen aufzuarbeiten. Die Sitzung war aufgrund der hessischen Jugendfußballverordnung nicht öffentlich.

Zur Erinnerung: Ohne erkennbaren Grund war es am 10. März nach der Begegnung in Lollar zum Eklat gekommen. Mehrere Jugendfußballer der FSG sollen auf Spieler des FC Grüningen eingetreten und eingeschlagen haben. Ein Akteur des FC hatte dabei eine Kopfprellung und Nasenbeinfraktur erlitten, die operativ behandelt werden musste. Der Referee bezeugte den Vorfall.

Nach der Verhandlung wurde vom Kreissportgericht das Urteil verkündet: Der Schläger wurde für insgesamt 36 Spiele gesperrt, ein weiterer Übeltäter wurde für zwölf Begegnungen aus dem Verkehr gezogen. Ferner erhielt die FSG als Verein eine Geldstrafe in Höhe von 150 Euro sowie einen Abzug in Höhe von drei Punkten. Die Betroffenen des FC hatten nach dem Vorfall angekündigt, Strafanzeige zu erstatten. Damit dürfte der Vorfall, der aus Sicht der Sportgerichtsbarkeit beendet ist, in die nächste Runde gehen, sofern es zu einem Strafgerichtsverfahren kommen sollte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eklat
  • Fußball
  • Grünberg
  • Sitzungen
  • Michael Schüssler
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.