Bauen & Wohnen

Trick zum Bilder-Aufhängen: Ösen mit Klebeband markieren

Das Aufhängen eines Bildes kann sich kompliziert gestalten. Entweder sitzen die Ösen zu tief oder das Bild hängt schief. Zum Glück gibt es einen einfachen Trick, um dies zu erleichtern.
02. Oktober 2017, 04:40 Uhr
DPA
In manchen Fällen hilft Kreppband beim Aufhängen eines Bildes.
In manchen Fällen hilft Kreppband beim Aufhängen eines Bildes.

Köln (dpa/tmn) - Die Ösen in größeren Bilderrahmen sitzen meist so tief, dass es eher ein Abschätzen als genaues Erkennen ist, wo in der Wand das zweite Bohrloch angesetzt werden muss. Oft muss auch nachgebohrt werden, wenn die beiden Befestigungen letztlich nicht waagerecht in der Wand stecken.

Die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln hat aber einen Tipp: Ein Stück Kreppband auf die Ösen kleben und diese mit einem Stift darauf kennzeichnen. Nun das Band abziehen, auf die Wand kleben und per Wasserwaage ausrichten. Die Befestigungen werden dann durch die markierten Punkte auf dem Kreppband angebracht.