Rittal: Sozialplan auch für Herborn

19. Januar 2018, 21:40 Uhr

Der Schaltschrank-Hersteller Rittal hat nach eigenen Angaben mit dem Betriebsrat eine Einigung über einen Sozialplan für das Produktionswerk in Herborn erzielt. Rittal hatte angekündigt, die Werke in Burbach, Wissenbach, Rennerod und Herborn zu schließen. In Haiger entsteht ein neues Produktionswerk, die Werke Rittershausen und Hof werden weiter ausgebaut. Für die Werke in Burbach, Rennerod und Wissenbach sowie für die Veränderungen im Werk Hof wurden bereits Einigungen erzielt.

Die Regelungen des Sozialplans beinhalten laut Unternehmen neben den Abfindungszahlungen Einigungen für Entfernungspauschalen, Überbrückungsregelungen, die Anerkennung von Beschäftigungsjahren bei Standortwechseln, sowie Verdienstsicherungsvereinbarungen. Zudem gibt es für ausscheidende Mitarbeiter eine Transfergesellschaft.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Rittal GmbH und Co. KG
  • Herborn
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.