Lady Gaga in Netflix-Doku

Narben des Erfolgs

06. Oktober 2017, 11:50 Uhr
Wie viel Star hält ein Mensch aus? Dieser Frage stellt sich Lady Gaga in einer Netflix-Doku. (Foto: dpa)

Lady Gaga weint oft. Den Eindruck bekommt jedenfalls, wer ihrem Alltag als weltumgreifender Superstar in der neuen Netflix-Dokumentation folgt. Gaga weint wegen Schmerzen, sie weint, wenn sich ihr Produzent Mark Ronson verabschiedet, sie weint, weil sie sich allein fühlt. »Gaga: Five Foot Two« ist das bewegende Porträt einer Sängerin, die in der Welt des Pop alles erreicht hat. Und die dieser Erfolg im Alter von nur 31 Jahren vollständig zu zermürben droht.

Wer frustriert war, dass Gaga die europäischen Konzerte ihrer »Joanne«-Welttournee samt der Auftritte in Hamburg, Berlin, Köln und Zürich kürzlich absagte, dürfte den Ernst der Lage hier erkennen. Seit Jahren leidet Gaga an der Krankheit Fibromyalgie, immer wieder klagt sie in »Five Foot Two« über muskelkaterartige Schmerzen im ganzen Körper. Als sie vor zwei Wochen ins Krankenhaus gebracht wurde und deshalb eine Show in Rio de Janeiro platzte, gingen bei ihr und ihrem Management offenbar endlich die Alarmglocken an.

»Sehe ich erbärmlich aus?«, fragt Gaga, als sie sich im Film weinend auf dem Sofa ihrer New Yorker Wohnung von Therapeuten massieren lässt. »Es ist mir so peinlich und ich weiß nicht einmal, wie eine Geburt sich anfühlen wird.« Sie wolle doch nur eine »alte Rockstar-Lady« werden. Selbst bei den Proben für ihren Auftritt vor Millionen beim Super Bowl, dem größten Entertainment-Spektakel des Jahres in den USA, holen sie die ewigen Hüftschmerzen ein.

Man mag sich wundern, dass an einer so erfolgreichen Sängerin große Selbstzweifel nagen. »Ich habe mich nie hübsch genug oder gut genug gefühlt«, verrät sie Regisseur Chris Moukarbel. Zumindest wisse sie jetzt, dass sie musikalisch »etwas wert« sei. »Ich will in diesem Business eine Frau werden, ich will erwachsen werden.«

Bei einer Asienreise wird sie gefühlt unkontrolliert hinabgezogen in einen Strudel aus Gesichtern, Stimmen, Handys, Tweets, fragenden Reportern, jubelnden Fans. Wenn sie dann im Vakuum eines Autos durchatmet, fragt man sich: Wie viel Star kann man aus einem Menschen pressen? Wie viel Star hält ein Mensch aus? dpa

Schlagworte in diesem Artikel

  • Lady Gaga
  • Produzenten
  • Schmerzen
  • Stars
  • Sängerinnen
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.
0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.