28. Februar 2019, 22:23 Uhr

130 Bäume mit Rußrindenkrankheit gefällt

28. Februar 2019, 22:23 Uhr

In Frankfurt sind rund 130 von der Rußrindenkrankheit befallene Bäume gefällt worden. Wie das Grünflächenamt am Donnerstag auf Anfrage mitteilte, wurden vor allem im Volkspark Niddatal, dem Riederwald, dem Goldsteinpark und dem Rebstockpark mit dem Schimmelpilz infizierte Ahornbäume entdeckt. Auch im benachbarten Offenbach sollen bisherigen Meldungen zufolge etwa 100 Bäume gefällt werden. In Bad Nauheim (Wetteraukreis) müssen knapp 70 Bäume gerodet werden. In Hungen (Kreis Gießen) sind 200 bis 300 Pflanzen befallen. In einem 20 Hektar großen Waldstück im mittelhessischen Lich sind die ersten von etwa 30 000 kranken Ahornbäumen gefällt worden. Die Pilzsporen verteilen sich in der Luft und können bei Menschen Atemwegsprobleme verursachen.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.