27. Dezember 2017, 22:02 Uhr

Ermittlungen wegen Randale gegen Jusos

27. Dezember 2017, 22:02 Uhr

Die Polizei in Frankfurt ermittelt gegen zwei Mitglieder der SPD-Nachwuchsorganisation Jusos wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Sie sollen vor Weihnachten am Campus der Universität Frankfurt im Stadtteil Bockenheim das Büro des Rings Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) verwüstet haben. Sie sollen vom 19. auf den 20. Dezember die Tür eingetreten und in dem Büro randaliert haben, wie die Polizei berichtete.

Der CDU-nahe Studentenverband RCDS schrieb dazu auf Facebook: »Wer Türen des politischen Mitbewerbers eintritt, Büros verwüstet und sich illegal Zugang zu fremden, internen Unterlagen verschafft, muss die vollen Konsequenzen tragen und hat nichts in der Politik verloren.« Die Jusos distanzierten sich von den Randalierern und entschuldigten sich. Die beiden Mitglieder der Jusos seien nach einer Feier im Studierendenhaus betrunken gewesen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alkoholeinfluss
  • Betrunkenheit
  • Büros
  • Ermittlungen
  • Facebook
  • Hausfriedensbruch
  • Johann Wolfgang Goethe-Universität
  • Jungsozialisten
  • Polizei
  • Sachbeschädigung
  • Verwüstung
  • Weihnachten
  • Frankfurt
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.