07. März 2019, 22:26 Uhr

Vier Verletzte nach Rauch in ICE

07. März 2019, 22:26 Uhr

Nach einem Schwelbrand in einem ICE haben am Donnerstag rund 250 bis 300 Reisende in Frankfurt-Niederrad den Zug verlassen müssen. Vier Bahnmitarbeiter wurden durch den Rauch verletzt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Während zwei von ihnen am Bahnsteig versorgt werden konnten, kamen die beiden anderen Zugbegleiter zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Reisende wurden nicht verletzt. Ursache des Brandes mit starker Rauchentwicklung sei laut Feuerwehr ein technischer Defekt gewesen, teilte die Polizei mit. Eine fahrlässige oder mutwillige Brandstiftung konnte nicht festgestellt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Polizei
  • Frankfurt
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.