08. März 2018, 21:27 Uhr

13 neue Mitglieder

08. März 2018, 21:27 Uhr

Der Verein für Vogel- und Naturschutz Villingen konnte zahlreiche neue Mitglieder gewinnen. Dies berichtete der Vorsitzende Norbert Heßler in der Jahreshauptversammlung des Vereins im evangelischen Gemeindehaus. Die Mitgliederzahl des Vereins hat sich von 13 auf 129 Mitglieder erhöht, zugleich befinden sich 25 Kinder und Jugendliche als beitragsfreie Mitglieder im Verein.

Wie Vorsitzender Norbert Heßler berichtete, hatte man 2017 zu einer Infoveranstaltung »Begrüßung der Trauerschnäpper« eingeladen. Bei den Besuchern handelte es sich überwiegend um Vertreter der Naturschutzvereine, denen man die Schutz- und Managementmaßnahmen darstellte. Auch in diesem Jahr will der Verein die Öffentlichkeit wieder informieren. Am 29. April wird an den »Drei Teichen« eine Nachfolgeveranstaltung unter dem Titel: »Erfolgreicher Prädationsschutz an Nisthöhlen« stattfinden.

Gesicherte Nistkästen

Eine sehr gute Resonanz fand auch die 50-Jahrfeier des Natur- und Vogelschutz in Villingen. Ein besonderer Höhepunkt war die Schmetterlingswanderung mit dem Biologen Ernst Brockmann, wurde doch ein Schmetterling gefangen, der seit über 100 Jahren im Landkreis Gießen nicht mehr nachgewiesen werden konnte und als ausgestorben galt. Weitere Schwalbenkunstnester wurden von Vereinsmitgliedern montiert sowie die Nester und Kotbretter gereinigt. Die Gesamtzahl der Kunstnester beträgt aktuell 324. Eine Schwalbenzählung im Juli ergab 208 besetzte Mehlschwalbennester, 48 besetzte Rauchschwalbennester und 81 besetzte Mauerseglernester. Die Brutergebnisse sind bei den Mehlschwalben durchweg schlechter als in den Jahren 2013 bis 2016.

An der Willi-Ziegler-Schule wurde das marode Dach erneuert. Aufgabe des Vereins war es, den dort bisher brütenden Vögeln Ersatzbrutraum zu bieten. 31 Brutplätze wurden neu geschaffen. Der Vorsitzende rechnet auch für 2018 mit einem weiteren Anstieg der Mauerseglerpopulation. Zudem liegen derzeit 15 Steinzkauzröhren aus. Im Berichtsjahr gab es drei Bruten, fünf Jungvögel wurden beringt. Im Jahr 2014 waren es noch 15 Jungvogelberingungen.

Der Uhu hatte eine Brut. Wasseramsel, Gebirgsstelze und der Eisvogel haben wieder an der Horloff gebrütet.

Zur Jungvogelzählung machte Heßler wie in den Vorjahren keine Angaben. Die Reviere sollen mit besser gesicherten Nistkästen bestückt werden. Die Beraubung durch Waschbären hat im vergangenen Jahr weiter nachgelassen. »Die bisher aufgehängten und gesicherte Nistkästen haben hierauf sicher einen Einfluss gehabt«, sagte der Vereinschef. Da sich die durchgeführten Maßnahmen als wirkungsvoll erwiesen haben, werden zukünftig nur noch gesicherte Nistkästen an Bäumen angebracht.

Der Vorsitzende dankte allen Helfern sowie für die Unterstützung der Stadt, des Landkreises und der Jagdgenossenschaft. Norbert Heßler konnte zudem Gründungsmitglied Rudolf Rupp für dessen 50-jährige Mitgliedschaft auszeichnen. (Foto: tr)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biologen
  • Evangelische Kirche
  • Jagdgenossenschaften
  • Jungvögel
  • Mehlschwalben
  • Naturschutz
  • Naturschutzvereine
  • Rudolf Rupp
  • Uhu
  • Vogelschutz
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Hungen
  • Horst Lember
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.