Ära Koch geht zu Ende

08. Februar 2018, 21:02 Uhr
Michaela Winkler, Wilma Koch, Ilka Werner, Erika Puschmann, Hildegard Schäfer, Georg Teubner-Damster (Vorsitzender Ohm-Lumda-Sängerbund), Edith Weimer und Bianca Thomas; sitzend: Leni Loth und Erna Pfeiff. (Foto: jnr)

Nach 22 Jahren als Vorsitzende des Frauenchores Rüddingshausen übergab Wilma Koch ihr Amt an Michaela Winkler. In einer bewegenden Ansprache erinnerte Edith Weimer – lange Zeit unterstützte sie Koch bei ihrer Vorstandsarbeit – an das große Engagement Kochs für die singenden Frauen im Dorf. Ihre Initiativen sicherten den Bestand des mit etwa 70 Mitgliedern recht kleinen Vereins. Das schon traditionelle Kartoffelfest entstand auf ihrer Anregung hin und wurde zu einem Knüller, der aus Nah und Fern Menschen anlockt, die die verschiedenen traditionellen Kartoffelgerichte probieren wollen. Die Erfolgsgeschichte des Festes währt seit 20 Jahren.

Aber auch im ureigensten Metier des Vereins, der Musik und dem Gesang, hinterließ Koch bleibende Eindrücke. Das Musical-Medley mit den prachtvollen Kostümen, das zum ersten Mal beim Festumzug 2014 anlässlich des Jubiläums von Männerchor Concordia und Burschenschaft- und Mädchenschaft Einigkeit aufgeführt wurde, bildete gemeinsam mit der Kooperation der Musik- und Theater-AG der Grundschule Rüddingshausen, die herausragendsten Eckpunkte im Wirken Kochs. Als Dankeschön für ihre engagierte Arbeit erhielt Koch einen Besuch des Tigerpalastes geschenkt.

Bevor Koch den Staffelstab an Winkler weitergab, erinnerte sie an die Ereignisse des vergangenen Jahres. Wichtigstes Ereignis war das 20. Kartoffelfest im September, das in einem größeren Rahmen gefeiert wurde. Außerdem trat die Damen bei Geburtstagen und Hochzeitsjubiläen auf. Auch die Tagesfahrt auf den Winterberg war ein voller Erfolg.

Helene Loth und Hildegard Schäfer erhielten eine Ehrung für 65 Jahre aktive Mitgliedschaft. Für 60 Jahre ehrte Koch Erna Pfeiff und für 25 Jahre Erika Puschmann und Edith Weimer.

Die Sängerinnen wählten Ilka Werner (2. Vorsitzende), Laura Zinnkann (Schriftführerin), Andrea Kornmann (Rechnerin) und als Beisitzerinnen Bianca Thomas, Elvira Wissner, Edith Weimer, Edith Zimmer, Gudrun Hähnel-Till, Heidi Linker und Anneliese Theiß.

Fürs neue Jahr stehen bereits einige Eckdaten fest: Im April die Teilnahme am Treffen der von Othmar Hasenpflug dirigierten Chöre in Lardenbach und natürlich das 21. Kartoffelfest.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ansprachen
  • Kartoffelgerichte
  • Vereine
  • Rabenau
  • Jens Nachtigall
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.