CDU und FDP spenden an PalliativPro

29. Dezember 2017, 20:38 Uhr
Spendenübergabe mit (v. l.) Marius Reusch, Barbara Fandré, Susanne Hanewald, Hans Schaefer und Stefan Baldus. (Foto: pm)

Eine Spende in Höhe von 400 Euro überreichten Marius Reusch vom CDU-Ortsverband Langgöns sowie Barbara Fandré und Stefan Baldus vom FDP-Ortsverband Langgöns an den Gießener Förderverein PalliativPro. Die Summe war durch den Erlös vom Verkauf von Essen und Getränken am gemeinsamen Stand bei vergangenen Langgönser Dorfgemeinschaftstagen zusammengekommen.

Fandré nahm auf der Palliativstation im Hanns-Gotthard-Lasch-Haus in ihrer Funktion als Vorstandsmitglied des Fördervereins zugleich mit dem PalliativPro-Vizevorsitzenden Dr. Hans Schaefer und Susanne Hanewald, Psychoonkologin in Diensten des Vereins, den Scheck dankend entgegen.

Reusch lobte die in den vergangenen Jahren deutlich verbesserte Situation in Hessen und die »gute Palliativversorgung in der Region.« Ausdrücklich galt sein großer Respekt allen Ehrenamtlichen, die sich für die Ziele des Fördervereins engagieren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • CDU-Ortsverbände
  • FDP
  • FDP-Ortsverbände
  • Hans Schaefer
  • Stefan Baldus
  • Langgöns
  • der Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.