Die Brausetabletten-Rakete

07. Februar 2018, 20:23 Uhr
Einmal in der Woche schnuppern Grundschüler in den Unterricht der weiterführenden Schule hinein. (Foto: mo)

Feuer, Wasser und Luft – drei der vier Elemente – stehen im Mittelpunkt von Versuchen, die Grundschüler aus Biebertal und Wettenberg im Rahmen der MINT-AG an der Gesamtschule Gleiberger Land machen können.

Regelmäßig kommen die Kinder nach Launsbach, lernen so die Schule kennen, die sie später besuchen können. MINT – das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Chemielehrer Thomas Meisterknecht und seine Kolleginnen Andrea Best, Gertrud Ritscherle sowie Direktor Gabriel Verhoff kümmern sich um die 30 Schützlinge in der MINT-AG. Die Angebote der Gesamtschule Gleiberger Land für Grundschüler sind freiwillig und kostenlos und finden immer montags eineinviertel Stunden lang statt, um für die Schule zu werben.

Versuche mit Luft, Feuer und Wasser wecken bei den jungen Forschern Begeisterung. Es ging in den vergangenen Wochen um fliegende Teebeutel, um Zaubertinte, die mit heißer Föhnluft wieder aus Stoff verschwindet, um ein auf- und absteigendes rohes Ei im Glas und um Funkenregen aus Apfelsinenschalen. Highlight war ein Raketenstart auf dem Schulhof: Eine Brausetablette wird mit etwas Wasser in einem Filmdöschen mit dem Deckel nach unten aufgestellt und – o Wunder – die Döschen steigen bis zu zehn Meter in die Höhe.

Die Gesamtschule Gleiberger Land wird vornehmlich von Schülern aus Biebertal und Wettenberg besucht, ist aber auch offen für Kinder aus den Gemeinden Hohenahr, Heuchelheim oder Gießen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gesamtschule Gleiberger Land
  • Gesamtschulen
  • Grundschulkinder
  • Wettenberg
  • Klaus Moos
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.