Einsatzkräfte trainieren im Fitnessstudio

08. Februar 2018, 21:08 Uhr
Dierk Stechmann (l.), Marco Hahn (4. v. l.), Marco Römer (2. v. r.) und André Schäfer (r.) ehren (v. l.) Hilmar Reitz, Wilfried Gorr, Norbert Bender und Wilfried Schwab. (moj)

Die Stadt Lich investiert in diesem Jahr erhebliche Summen in den Brandschutz. Neben der Bettenhäuser Wehr erhalten nun auch die Eberstädter Brandschützer ein neues Fahrzeug: Ein Mannschaftstransportwagen mit der Bezeichnung »Florian Lich 4/19«. Das war eines der Themen in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt.

Den Bericht der Einsatzabteilung übermittelten André Schäfer (Wehrführer) und sein Stellvertreter und Bruder Mathias. Die Wehrführung dankte dem Feuerwehrverein für die finanzielle Unterstützung beim Kauf des neuen Fahrzeugs. Zur Abteilung gehören 20 Einsatzkräfte (vier weiblich, 16 männlich). Zwölf Aktive der Wehr haben an neun Lehrgängen teilgenommen. Im vergangenen Jahr hatte die Eberstädter Wehr acht Einsätze zu bewältigen. Neben Brandsicherungsdiensten und Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen mussten die Einsatzkräfte nur zu zwei Bränden ausrücken. Um die körperliche Fitness zu verbessern, absolvierten einige Einsatzkräfte ein Trainingsprogramm in einem Licher Fitnessstudio.

Michael Rück übermittelte den Bericht der Jugendfeuerwehr, der 14 Mitglieder angehören. Neben den Übungen stand die Teilnahme am Stadtpokal- und beim Muschenheimer Jugendfeuerwehrwettkampf auf dem Programm. Die jungen Eberstädter Brandschützer belegten jeweils den ersten Platz.

Marco Tippner berichtete von der Minifeuerwehr. Sieben Mitglieder umfasst die Abteilung. Absolviert wurden etliche Übungen und Schulungen, Erste-Hilfe-Kurse und der Erwerb des »Pflaster-Diploms« standen im Ausbildungsprogramm.

Vorstand bestätigt

Matthias Rück erstattete den Bericht des Blasorchesters. Bei 28 Konzerten spielten die 55 Musikerinnen und Musiker auf. Für 2018 sind bereits wieder etliche musikalische Auftritte geplant. Für die 17 Mitglieder starke Altes- und Ehrenabteilung berichtete Hilmar Reitz von diversen Treffen.

In Grußworten dankten Ortsvorsteher Klaus Biermann, Bürgermeister Bernd Klein und Stadtbrandinspektor Marco Römer den Aktiven für Idealismus und ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Bürger.

Der stellvertretende Vorsitzende André Schäfer eröffnete in Vertretung für den erkrankten Vereinsvorsitzenden Dominic Weiskopf die Mitgliederversammlung des Feuerwehrvereins. Über die jährlich stattfindenden Veranstaltungen berichtete Schriftführer Dierk Stechmann, es folgte der Bericht von Kassierer Jörg Arnold. 207 Mitglieder gehören zum Eberstädter Feuerwehrverein.

Nach dem Bericht der Kassenprüferin Michaela von Diemer wurde der Vorstand entlastet. Neue Kassenprüfer sind Klaus Biermann und Josef Pruss. Die Versammlung wählte: Dominic Weiskopf (Vorsitzender), André Schäfer (stellvertretender Vorsitzender), Jörg Arnold (Kassierer), Dierk Stechmann (Schriftführer) sowie die Beisitzer Patrick Arnold, Marco Tippner, Matthias Rück, Hilmar Reitz, Dieter Vorstandslechner und Axel Behle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bernd Klein
  • Bernd Klein (Lich)
  • Brandschutz
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Feuerwehrvereine
  • Fitness-Studios
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Jörg Arnold
  • Lich
  • Monika Jung
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.