01. Januar 2018, 16:26 Uhr

Brand an Silvester

Feuer zerstört Dach der Rindsmühle in Leihgestern

60 Feuerwehrleute erlebten den Jahreswechsel im Einsatz: Sie mussten einen Brand in der Rindsmühle in Leihgestern löschen. Das Dach wurde völlig zerstört.
01. Januar 2018, 16:26 Uhr
Insgesamt 60 Wehrleute bekämpfen den Brand in der leerstehenden Rindsmühle in Leihgestern. (Foto: ast)

Ein schwerer Brand hat in der Silvesternacht den Dachstuhl der seit rund 15 Jahren leerstehenden Rindsmühle im Leihgesterner Mühlweg vollständig zerstört. Um 22.15, kurz vor Jahreswechsel bemerkten Passanten die bereits offen lodernden Flammen und alarmierten sofort die Feuerwehr.

Drei volle Löschzüge aus Leihgestern, Langgöns und Großen-Linden sowie die Mannschaft der Drehleiter der Berufsfeuerwehr Gießen waren im Einsatz. Die Brandbekämpfung verlief nicht reibungslos, da die Feuerwehrleute durch herabfallende Teile des zusammenbrechenden Dachstuhls gefährdet wurden. Zudem war das nun ruinierte Gebäude wegen der nahe stehenden Bäume schwer zugänglich. Der Löscheinsatz dauerte rund drei Stunden. Die beteiligten 60 Wehrleute erlebten den Jahreswechsel im Einsatz . Personen wurden dabei nicht verletzt.

Zur Brandursache hat sich die Polizei noch nicht geäußert, die Ermittlungen dauern an. Auch zur Schadenshöhe ist bislang nichts bekannt, da das Haus seit 2003 leersteht und eine Einschätzung deshalb schwierig ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feuer
  • Feuerwehrleute
  • Linden-Leihgestern
  • Polizei
  • Silvester
  • Zerstörung
  • Linden
  • Alexander Stripling
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.