02. Januar 2018, 20:17 Uhr

Geld für Grünberg

02. Januar 2018, 20:17 Uhr
Die Grundschule am Diebsturm soll saniert werden. (Foto: dis)

Frisches Geld vom Bund macht’s möglich: Der Landkreis Gießen investiert weiter in seine Schulen. So sind jetzt kurz vor Weihnachten vom Kreistag die Mittel für die Sanierung von zwei Gebäuden an der Grundschule am Diebsturm in Grünberg freigegeben worden. Rund 5,6 Millionen Euro soll die energetische Sanierung von der Unterrichtsgebäude aus den 1950er Jahren kosten. Knapp 4,5 Millionen Euro kommen aus dem sogenannten kommunalen Investitionsprogramm des Bundes, weitere 1,2 Millionen Euro stellt der Kreis selbst zur Verfügung.

Im Fokus sind zwei Gebäude, die deutlich in die Jahre gekommen sind: So haben beide Häuser weder an den Dächern noch an den Wänden eine Dämmung; in einem der Gebäude gibt es Doppelverglasung von 1985, in dem anderen tun noch die Holzfenster von 1966 ihren Dienst. Die Holzrahmen sind mittlerweile erheblich verwittert. Zudem ist in einem der Gebäude das Kellergeschoss wegen Feuchtigkeitsschäden gar nicht nutzbar – dort gibt es nämlich noch Bruchstein-mauerwerk. Neben der Trocknung der feuchten Außenwände und der notwendigen Dämmung sollen Brandschutz und Schallschutz auf den Stand der Zeit gebracht werden. Zudem nehmen sich Handwerker der Heizungen in zwei Gebäuden an.

Beim Kreis weiß man um »erhebliche, zum Teil sicherheitsrelevante Mängel«, nachgerade bei der Haustechnik. Die Gebäude haben einen sehr hohen Wärmeverlust, mithin auch hohe Heizkosten: Deshalb werden Fenster und Außentüren ausgetauscht, eine Wärmedämmung auf die Außenwände geschraubt, die obersten Geschossdecken gedämmt, zudem bekommen die Klassenräume einen neuen Sonnenschutz. In den Klassenräumen gibt es künftig eine LED-Beleuchtung, die tageslichtabhängig gesteuert wird – das wird helfen, Strom zu sparen. Bestandteil sind auch noch Maler-Arbeiten, das Erneuern von Elektrotechnik sowie von alten Bodenbelägen und Sockelleisten, Sanierung der Toilettenräume, Erneuern von Innentüren und Küchen sowie der Werkräume.

Die beiden Gebäude werden nacheinander saniert: Mit Gebäude vier soll im Herbst begonnen werden, Haus zwei dann ein Jahr später, im Herbst 2019. Spätestens bis Ende 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diebsturm Grünberg
  • Euro
  • Grundschulen
  • Grünberg
  • Grünberg
  • Rüdiger Soßdorf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.