Keine Mehrheit für Tourismusbeauftragten

18. Dezember 2017, 19:47 Uhr

Tourismus war im Lumdatal einst bedeutsam, jedenfalls in Londorf, damals anerkannter Luftkurort mit Gästen aus dem Ruhrgebiet. Staufenberg erhofft sich eine Belebung durch die neue App für den Peter-Kurzeck-Weg und wirbt bei den Kommunen des Teilraumes Nord für die Stelle eines hauptamtlichen Tourismusbeauftragten. Beteiligten sich alle sechs Kommunen, kostete das jede 10 000 Euro jährlich. Das Allendorfer Parlament hat diesem Ansinnen jetzt mehrheitlich einen Korb gegeben, einzig die SPD-Fraktion fand das gut. Karlheinz Erbach meinte, Tourismus als ein Zukunftsthema solle man »nicht einfach liegen lassen«. 10 000 Euro seien eine Menge Geld. Erbach beantragte, der Finanzausschuss möge beraten.

Alle Stadtverordnete bis auf die SPD lehnten diesen Antrag ab. Ulrich Krieb (CDU) bezweifelte den Nutzen. Allendorf habe »keine Hotellerie, vielleicht drei, vier Fremdenbetten«, die wohl Geburtstagsgäste nutzten. Brunhilde Trenz (BfA/FDP) nannte das Projekt »wünschenswert«, setzte aber fehlendes Geld und wenig Übernachtungen dagegen. Helmut Wißner (Grüne) störte sich an der Beteiligung Reiskirchens, das liege weit weg, deshalb mache der Tourismusbeauftragte »keinen Sinn«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • Fremdenverkehr
  • Ruhrgebiet
  • SPD
  • SPD-Fraktion
  • Allendorf
  • Volker Heller
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.