Am Freitag, 9. März, besteht von 15 und 17 Uhr wieder die Möglichkeit, gut erhaltene Kleidung, Stoffe und Schuhe in Langgöns auf dem Gelände des Autohauses Bödecker in Langgöns abzugeben. »Wir freuen uns auch über Geldspenden, um den nächsten Transport zu finanzieren«, so Gerhard Keller vom Arbeitskreis »Leben nach Tschernobyl« in der evangelischen Kirchengemeinde Lang-Göns.

Nachdem der letzte Transport mit knapp zwölf Tonnen erst am 19. Februar Langgöns Richtung Ukraine verlassen hat, ist nun wieder ausreichend Platz in den Containern. Natascha Logatschowa von der Partnerorganisation »Kinder von Tschernobyl« in Borispol (Ukraine) hatte sich bereits am 21. Februar gemeldet und berichtet, dass der Transport angekommen ist. Bei der Entzollung und Entladung gab es keine Probleme. Besonders gefreut hat sie sich über den Untersuchungstisch für das Krankenhaus. Dieser steht nun in der Chirurgie des Krankenhauses in Borispol, so Logatschowa. Beim Annahmetermin sorgen wie immer Elke Kutscher und ihr Team für leckeren Kaffee und Kuchen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
  • Langgöns
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.