Krippenspiel im AWO-Pflegeheim

27. Dezember 2017, 20:38 Uhr

Kinder der evangelischen Kirchengemeinde Rodheim führten an diesem Wochenende zweimal ein Krippenspiel auf. Das Weihnachtsspiel für die ganze Familie wurde im AWO-Pflegeheim sowie im Familiengottesdienst in der Kirche von 32 Mitwirkenden dargestellt.

»Ich bin Augustus, der Kaiser über die Welt, jedenfalls über das Römische Reich. Man nennt mich sogar Heiland der Welt und Sohn Gottes, Friedenskaiser oder Retter der Menschheit. Hier gilt, was ich sage. Ich habe nur ein Problem. Ich muss wissen, wie viel Menschen mir zur Verfügung stehen, wie viele Leute Steuern zahlen können, wie viele für mich arbeiten können und wie viele ich für meine Kriege zur Verfügung habe«: Johanna Riedl eröffnete als Kaiser Augustus das Weihnachtsspiel. Der Aufruf brachte auch Maria und Josef in Bewegung, die sich in ihrem Geburtsort zu melden hatten. Die Weihnachtsgeschichte las Melanie Rosew Wohlfart. Sprecher waren Celina Jaczkowski und Noah Schramm im Einsatz. Maria und Josef wurden von Charlotte und Aaron Beck dargestellt. Für alle am Geschehen Teilnehmenden bis hin zu den Schafen auf der Weide gab es begeistert mitspielende junge Leute. Pfarrer Günter Schäfer gestaltete den Gottesdienst. Die Aufführungen standen unter Verantwortung des Gemeindepädagogen Christoph Schäufler und seiner Mitarbeiter.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Augustus
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Familiengottesdienste
  • Kirchengemeinden
  • Biebertal
  • Klaus Moos
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.