Es klingt wie ein Krimi, für eine 27-jährige Frau aus dem Kreis Gießen war es indes die Hölle auf Erden: Die Polizei wollte am Dienstag bei Würzburg einen Transporter kontrollieren. Der Fahrer hielt allerdings nicht an, sondern floh, gab Gas und rammte auf der Autobahn bei 150 km/h mehrere Streifenwagen. In dem Transporter saß auch die ehemalige Lebensgefährtin des Mannes – gefesselt. Nach Informationen der Gießener Allgemeinen Zeitung stammt das Entführungsopfer aus Linden.

Dem 30-jährigen Mann war vorher ein gerichtliches Kontaktverbot zu der Frau auferlegt worden. Er suchte sie am Sonntag dennoch in Linden auf, überwältigte sie und zwang sie mit einer Schusswaffe, in den Transporter zu klettern. Im Verlauf der folgenden beiden Tage soll es zu mehreren sexuellen Übergriffen gekommen sein, berichtet die Polizei. Ein Sprecher sagte, der Transporter soll zwei Tage ziellos durch das Bundesgebiet gefahren und dabei auch in Westdeutschland unterwegs gewesen sein.

Der Mercedes Sprinter war als gestohlen gemeldet. Daher suchte die Polizei nach dem Wagen. Nach einer automatischen Kennzeichen-Erkennung wurden folglich Beamte in Unterfranken am Dienstag auf den Transporter aufmerksam und versuchten, den Wagen anzuhalten. »Dass in dem Wagen auch eine gefesselte Frau saß, haben die Beamten nicht geahnt«, berichtete Polizeisprecher Michael Zimmer. Doch der 30-jährige Fahrer des Sprinters stoppte nicht und rammte auf der Autobahn drei Polizeifahrzeuge.

30-Jähriger in U-Haft

Bei Würzburg verließ er schließlich die Autobahn. Kurz darauf gelang es der Polizei, das Auto zum Anhalten zu bringen. Auch die Lindenerin sei nach dem Anhalten des Transporters zunächst aus dem Wagen gestiegen, geflüchtet und weggerannt, berichtet Zimmer. »Als sie dann die Polizei gesehen hat, ist sie aber stehen geblieben.«

Der Entführer sitzt inzwischen in Untersuchungshaft in Würzburg. Die 27-jährige Lindenerin weise äußerlich leichte körperliche Verletzungen auf, erklärt die Polizei. Die Entführung allerdings hat die Frau zweifellos schwer traumatisiert.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Entführer
  • Entführungsopfer
  • Fesselung
  • Polizei
  • Linden
  • Stefan Schaal
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.