08. März 2018, 21:27 Uhr

Madagaskar liegt in Hungen

08. März 2018, 21:27 Uhr
Leinen los: Der Shanty-Chor des Gesangvereins Liederkranz Hungen erfreut die zahlreichen Besucher im Kulturzentrum. (Foto: con)

Die See ruft! Am Mittwoch ging der Shanty-Chor des Gesangvereins Liederkranz Hungen im Kulturzentrum vor Anker. Rund 70 Freunde der Seemannsmusik erlebten in der Reihe »Café am Liebfrauenberg« ein Konzert, in dem sich maritime und traditionelle Weisen verbanden. Mit von der Partie war auch der Männergesangverein Eintracht Unter-Widdersheim. »Also ist das hier quasi ein ›internationales‹ Konzert mit Akteuren aus der Wetterau und dem Kreis Gießen«, sagte Sabine Nickel, die für die Stadt Hungen für die Veranstaltung zuständig ist, während im Saal gerade »Wir lagen vor Madagaskar« erklingt. Mit der Besucherzahl war man dieses Mal sehr zufrieden – eher schon etwas überrascht: »Mit so vielen Gästen hatten wir Mittwochnachmittags gar nicht gerechnet – wir mussten dann noch etwas Platz schaffen«, sagte Nickel. Und nicht nur das: Unter dem Publikum und auch bei den ehrenamtlichen Helfern stand man den Akteuren auf der Bühne in Sachen Seemannskleidung in nichts nach. Mit dem seemännischen Konzert fand zum dritten Mal das »Café am Liebfrauenberg« im Kulturzentrum »Alte Grundschule« statt. Normalerweise wird ins evangelische Gemeindezentrum eingeladen, aber dieses wird derzeit renoviert. Das Café wird jährlich drei- bis sechsmal zwischen Oktober und April von der evangelischen Kirchengemeinde und der Stadt zum gemütlicher Nachmittag geöffnet. Kommen kann, wer möchte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich – es sei denn, man benötigt die Hilfe des Fahrdienstes.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Hungen
  • Constantin Hoppe
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.