Wo kann in der Gemeinde noch gebaut werden? Wo kann sich Gewerbe entwickeln? Wo besteht die Möglichkeit zum Verdichten? Das soll in Heuchelheim in den kommenden Monaten erörtert werden, um Planungsperspektiven für die kommenden 20 oder 30 Jahre zu bekommen. Alle politischen Kräfte in der Gemeinde sind sich da einig, dass es sich lohnt, diesen Weg einzuschlagen. Nach gründlicher Beratung einer Initiative der CDU-geführten Koalition in der Gemeindevertretung wurde beschlossen, ein städtebauliches Konzept für die Heuchelheim und Kinzenbach zu erstellen. Wichtig ist der Opposition, der SPD wie auch den Grünen, die Bürger in den Dörfern bei diesem Prozess gleich mit einzubinden und diese an den Beratungen zu beteiligen. Denn schließlich ist es ihr Dorf, sind es ihre Grundstücke, über die gesprochen wird – etwa wenn Überlegungen angestellt werden, wo ein Nachverdichten möglich sein kann.

Dass es dazu professioneller Begleitung bedarf, ist unstrittig. Welches Instrumentarium bemüht wird, ist derweil noch zu klären: Seitens der SPD könnte man sich beispielsweise auch eine Teilnahme am Landesförderprogramm »Dorfentwicklung« vorstellen. Da hat man seitens der Union bislang noch nicht rangewollt, denn die Unterstützung durch dieses Strukturprogramm schließt das Ausweisen von neun Baugebieten aus. Würde aktuell heißen, dass auch »Kinzenbach-Süd II« , das aktuell in der Pipeline wartet, zurückzustellen wäre. Letztlich haben die Koalitionäre CDU, FW und FDP die Anregungen der Opposition aufgegriffen und eingearbeitet: Ergebnis: Man macht sich einmütig auf den Weg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • CDU
  • FDP
  • Grundstücke
  • Kinzenbach
  • SPD
  • Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
  • Heuchelheim
  • Rüdiger Soßdorf
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.