Feuerwehreinsatz

Nach Sturz in Graben wird Pferd eingeschläfert

09. Februar 2018, 19:11 Uhr

Am Freitagmittag geriet ein Pferd auf dem Gelände eines Bauernhofs in Grünberg in einen Graben. Obwohl 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Grünberg und Reiskirchen vor Ort waren, konnte das Tier nicht mehr gerettet werden. Eine Veterinärärztin schläferte das Pferd ein.

Es habe sich bereits um ein sehr altes Tier gehandelt, das zudem an mehreren Vorerkrankungen litt, sagte ein Feuerwehrsprecher gegenüber dieser Zeitung. Das lange Stehen im kalten Wasser des Grabens habe seinen Zustand noch verschlimmert.

Zwar verfügen die Brandschützer aus Reiskirchen über eine spezielle Ausrüstung für die Großtierrettung. Für dieses Pferd hätte dies aber lediglich eine unnötige Qual bedeutet, erläuterte der Sprecher. Deshalb habe die Tierärztin entschieden, es einzuschläfern.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freiwillige Feuerwehr
  • Grünberg
  • Grünberg
  • Steffen Hanak
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.