19. Dezember 2017, 20:56 Uhr

Zusammenarbeit als Chance

19. Dezember 2017, 20:56 Uhr

Zur Jahreshauptversammlung kamen die Mitglieder des Ortsverbands Allendorf/Lumda der Bündnisgrünen am Sonntag im Künstlerhof Arnold/Vintage-Café zusammen. Als Leitlinien grüner Politik für Allendorf beschrieb Vorsitzende Gabi Waldschmidt-Busse die Verbesserung der Lebensqualität für die Bürger. Für die Grünen sei es wichtig, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass alle Allendorfer gut versorgt sind. Dazu gehöre die ärztliche Versorgung, das beste Betreuungsangebot für Kinder – sowohl in der Kita, aber auch in der Schule –, eine gesunde Natur mit Erholungscharakter sowie kurze Wege bei der Nahversorgung.

Klar bekennt sich der Ortsverband zur Unterstützung und Weiterentwicklung des ÖPNV. Mit der aktuell diskutierten Reaktivierung der Lumdatalbahn steht ein aus Sicht der Grünen wichtiges Projekt vor einem entscheidungsreifen Prozess. Gabi Waldschmidt-Busse: »Aus unserer Sicht ist die Bahn ein wichtiger Baustein für die Infrastruktur in unserer Kommune.« Ferner möchten sich die Grünen für den Erhalt der CBES-Außenstelle Allendorf einsetzen. Mit Sorge blicke man auf die vielfältigen Aufgaben, welche die Stadtverwaltung in der kleinsten Kreiskommune aktuell zu bewältigen habe. »Wer sich mit dieser Thematik befasst, muss erkennen, dass diese Aufgaben zukünftig nicht weniger, geschweige denn einfacher werden. Um die Leistungsfähigkeit beizubehalten, müssen die Bemühungen einer Verwaltungskooperation mit der Gemeinde Rabenau intensiviert werden«, empfahl Helmut Wissner.

Mitglieder wählen Doppelspitze

Für die Fraktion erläuterte die Stadtverordnetenvorsteherin und Fraktionsvorsitzende Sandra Henneberg im Rückblick auf ein »turbulentes Jahr«, man habe bei der Bürgermeisterwahl Thomas Benz das Vertrauen ausgesprochen und hoffe nun, nach dessen Wahl, dass der neue Amtsinhaber die Stadtentwicklung positiv vorantreibe. Aufgrund der politischen Mehrheiten gebe es keine Koalition, welche durchregieren könne – das müsse indes kein Nachteil sein, sagte Henneberg. Mit den Freien Wählern und der CDU gebe es viele Gemeinsamkeiten und bei vielen Projekten eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch mit SPD und BFA/FDP pflege man ein gutes Verhältnis, auch wenn die politischen Ansichten teilweise kontrovers seien. Der Grünen-Antrag zum Beitritt der AG Nahmobilität des Landes Hessen wurde beschlossen, weitere Anträge zur Intensivierung der Interkommunalen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rabenau, das Schaffen einer Stelle für einen gemeinsamen Klimaschutzmanager mit weiteren Kommunen sowie die Entwicklung einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge befänden sich noch im Geschäftsgang. Die Fraktion möchte ein »Zukunftskonzept« entwickeln, wofür sich Günter Muhly verantwortlich zeigt.

Nach den Vorstandswahlen setzt sich die Doppelspitze des Ortsverbandes aus Christian Zuckermann und Gaby Waldschmidt- Busse zusammen. Kassierer ist Christoph Poss, Manuel Haus Internet-Beauftragter.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • CDU
  • Freie Wähler
  • Kindertagesstätten
  • Lebensqualität
  • Natur
  • Ortsverbände
  • Rabenau
  • SPD
  • Ärzte
  • Allendorf
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.