03. Januar 2018, 10:07 Uhr

Esel-Biss

Biss in Sportwagen: Esel rechtskräftig verurteilt

Im kuriosen Gerichtsprozess um einen bissigen Esel und einen teuren Sportwagen ist das Urteil rechtskräftig.
03. Januar 2018, 10:07 Uhr
Der Besitzer des Sportwagens zeigt an: Hier hat der Esel zugebissen. (Foto: sha)

Ein tierischer Fall vor dem Landgericht Gießen ist entschieden. Der Angeklagte war Esel Vitus. Er knabberte im September 2017 das Heck eines orangefarbenen McLaren-Sportwagens an, den der Fahrer vor Vitus Koppel in Schlitz geparkt hatte. Der Schaden beträgt etwa 5.800 Euro ? die der Eigentümer des Autos zunächst gezahlt hat. Um nicht auf den Kosten sitzen zu bleiben, hat er geklagt.

Der Eigentümer des Esels wehrte sich gegen die Klage vor Gericht. Sein Argument: Der Sportwagen-Fahrer habe zu nah an der Koppel von Esel Vitus geparkt. Abgesehen davon könne nicht nachgewiesen werden, dass Vitus tatsächlich für den Schaden verantwortlich sei. Die Richter des Landgerichts sehen das anders. Sie sind sich sicher: der Esel hat den Spoiler mit einer Möhre verwechselt. Die Besitzer von Esel Vitus müssen den Schaden zahlen. Vitus für seinen Teil macht von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch und steckt seine Nüstern wieder ins Gras.

Bereits vor rund drei Monaten hatte das Gericht dem Besitzer des Autos Recht gegeben. Der Mann hatte geklagt, weil der Vierbeiner in das Heck seines Wagen gebissen und so einen Lackschaden von 5800 Euro verursacht hatte. Weil er auf den Kosten für die Reparatur sitzen geblieben war, reichte der Mann Klage ein. Die Esel-Halter müssten für den Schaden aufkommen, befand das Gericht.

Seit Mittwoch ist das Urteil nun rechtskräftig. Beide Parteien verzichteten darauf, in die zweite Instanz zu gehen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Landgericht Gießen
  • Rechtskraft
  • Sportwagen
  • DPA
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.